PresseBox
Pressemitteilung BoxID: 129857 (A1 Telekom Austria AG)
  • A1 Telekom Austria AG
  • Lassallestraße 9
  • 1020 Wien
  • http://www.telekom.at
  • Ansprechpartner
  • Tanja Kolmanz
  • +43 (1) 5054701-11

e-biz government award Steiermark für Telekom Austria Projekt Gemeindeserver erreicht steirischen Platz 2 in Österreichs wichtigstem Ranking für IT-Lösungen

(PresseBox) (Wien, ) Mit dem Projekt "Gemeindeserver Steiermark RIS 3.0" hat Telekom Austria bei der Verleihung des ebiz egovernment awards 2007 im Bundesland Steiermark den zweiten Platz erreicht. Der "Gemeindeserver Steiermark" beeindruckte die Jury vor allem mit seiner breit gestreuten Anwender- und Dialogvielfalt. So stellt der Gemeindeserver Steiermark sowohl den kommunalen Verwaltungen als auch den Bürgerinnen und Bürgern einen professionellen und leistungsfähigen Rahmen für die Online-Kommunikation und das e-government zur Verfügung.

Der Gemeindeserver Steiermark vereint alle 542 steirischen Gemeinden auf einen von Telekom Austria betriebenen Webserver und gibt jeder Gemeinde und ihren Bürgerinnen und Bürgern die Möglichkeit, sich sowohl im Verband mit den anderen als auch ganz individuell unter der Domäne "gemeindename.steiermark.at" zu präsentieren und online Kontakt aufzunehmen.

Gemeindeserver: Online-Drehscheibe für die ganze Steiermark
Der ebiz egovernment award zeichnet Projekte und Unternehmen aus, die innovative Services und Projekte in der Verwaltung entwickeln und zum Vorteil der Bürgerinnen und Bürger nutzbar machen. "Im Gemeindeserver Steiermark kann jede steirische Gemeinde ihre Webseite zur Drehscheibe für Gemeindebedienste, Bürgerinnen und Bürger, Vereine und Unternehmen machen," so Ing. Gerhard Mayer, Regionalleiter Business Solutions Steiermark von Telekom Austria, "Der ebiz-Award freut uns ganz besonders, denn er ist eine Anerkennung unserer intensiven Entwicklungsarbeit mit den steirischen Gemeinden." Die Anwenderfreundlichkeit des Systems überzeugt Bürgermeister und Gemeindemitarbeiter genau so wie Bürgerinnen und Bürger: Aktuelle Informationsinhalte können kostenlos, einfach und sicher publiziert, ausgebaut und aktualisiert werden. Seit dem Projektstart nutzen bereits rund 50% der steirischen Gemeinden den Gemeindeserver aktiv.

Ein eigens entwickeltes anwenderfreundliches Redaktionstool ermöglicht den Usern kostenlose Einträge und den Gemeinderedakteuren höchste Aktualität und Kontrolle der Gemeindeplattform. Von amtlichen Informationen, Ärzte- und Apothekendiensten über Bürgerservice, Bildung, Freizeit, und Kultur bis hin zu Tourismus, Umwelt, Wirtschaft und Zusammenarbeit kann alles auf www.gemeindename.steiermark.at interaktiv präsentiert, diskutiert und abgerufen werden, was für eine Gemeinde, ihre Bewohner und Besucher wichtig ist. In Diskussionsforen können die Bürgerinnen und Bürger regionale und lokale Themen erörtern, auch Bilder und Videos, Newsletter, Angebote und Leistungen können auf dieser Plattform ohne Spezialkenntnisse ausgetauscht werden.

Innovativ: Gemeindeübergreifende Online-Zusammenarbeit
Der Gemeindeverwaltung selbst bietet der Gemeindeserver Steiermark ein einheitliches Intranet für die projekt- und themenbezogene gemeindeübergreifende Online-Zusammenarbeit. In diesen individuell passwortgeschützten virtuellen Räumen können Gemeindebedienstete online zusammenarbeiten und unterschiedlichste Online-Tools wie gemeinsame Datenordner, Mailing-Listen, To-Do-Listen, Diskussionsforen, Newsletter etc. nützen.