PresseBox
Pressemitteilung BoxID: 720622 (4SC AG)
  • 4SC AG
  • Fraunhoferstr. 22
  • 82152 Planegg-Martinsried
  • http://www.4sc.de
  • Ansprechpartner
  • Chad Rubin
  • +1 (646) 378-2947

Prof. Dr. Helga Rübsamen-Schaeff und Joerg von Petrikowsky treten in den Aufsichtsrat der 4SC AG ein

(PresseBox) (Planegg-Martinsried, ) Das Biotechnologieunternehmen 4SC AG (Frankfurt, Prime Standard: VSC), das zielgerichtete Medikamente gegen Krebs und Autoimmunerkrankungen erforscht und entwickelt, gibt bekannt, dass Frau Prof. Dr. Helga Rübsamen-Schaeff und Herr Joerg von Petrikowsky zu neuen Mitgliedern des Aufsichtsrats bestellt worden sind.

Frau Prof. Dr. Rübsamen-Schaeff ist seit 2006 Geschäftsführerin und CEO des von ihr gegründeten Biopharma-Unternehmens AiCuris GmbH, Wuppertal. In dieser Funktion war sie unter anderem für einen Lizenzdeal mit dem US-Pharmakonzern Merck im Gesamtwert von bis zu 442 Mio. Euro zuzüglich Umsatzbeteiligungen verantwortlich. Davor leitete sie von 1994 bis 2001 die Virusforschung bei der Bayer AG und war von 2001 bis 2006 für die gesamte Infektionsforschung des Pharmaunternehmens verantwortlich. Nach Chemiestudium, Promotion und Habilitation sowie Forschungsaufenthalten u.a. an den US-Universitäten Harvard und Cornell leitete sie sechs Jahre das Chemotherapeutische Forschungsinstitut Georg-Speyer-Haus in Frankfurt, das heutige Institut für Tumorbiologie und experimentelle Therapie. Frau Rübsamen-Schaeff ist seit 1988 Professorin für Biochemie und Virologie an der Universität Frankfurt. Seit 2014 ist sie Mitglied des Gesellschafterrats und des Aufsichtsrats des deutschen Pharma- und Chemiekonzerns Merck KGaA, Darmstadt sowie Vorsitzende des Forschungsrats der Merck KGaA.

Herr von Petrikowsky ist Wirtschaftsprüfer und Steuerberater. Er verfügt über 30 Jahre Erfahrung in der Wirtschaftsprüfung, u.a. bei Arthur Andersen (1984-2002) und Ernst & Young (2002-2013). Dort war er insbesondere in der Prüfung und Beratung von internationalen Pharma-, Medizintechnik- und Biotechnologieunternehmen tätig, u.a. als Leiter der Life Science Aktivitäten bei Ernst & Young. Im Aufsichtsrat von 4SC übernimmt Herr von Petrikowsky den Vorsitz des Prüfungsausschuss sowie die Rolle des unabhängigen Finanzexperten.

Beide Mandate laufen zunächst bis zur Beendigung der Hauptversammlung, die über die Entlastung des Aufsichtsrats der 4SC AG für das Geschäftsjahr 2014 beschließt. Frau Prof. Dr. Rübsamen-Schaeff und Herr von Petrikowsky treten für die zuletzt ausgeschiedenen Mitglieder Dr. Thomas Werner und Klaus Kühn in den Aufsichtsrat der Gesellschaft ein. Damit besteht der Aufsichtsrat der Gesellschaft unter dem Vorsitz von Herrn Dr. Clemens Doppler wieder aus sechs Personen.

Dr. Clemens Doppler, Vorsitzender des Aufsichtsrats der 4SC AG, kommentierte: "Wir freuen uns, dass wir mit Frau Rübsamen-Schaeff und Herrn von Petrikowsky zwei sehr renommierte und hochkarätige Persönlichkeiten für den Aufsichtsrat der 4SC AG gewinnen konnten."

Zukunftsgerichtete Aussagen

Diese Pressemitteilung enthält bestimmte zukunftsgerichtete Aussagen. Zukunftsgerichtete Aussagen gelten immer nur am Tag der Veröffentlichung dieser Pressemeldung. Es liegt in der Natur von zukunftsgerichteten Aussagen, dass mit ihnen bekannte und unbekannte Risiken und Unsicherheiten verbunden sind, die in der Zukunft eintreten können oder nicht. Daher können die tatsächlichen Ergebnisse und Leistungen erheblich von den zukünftig erwarteten Ergebnissen und Leistungen abweichen, die in den zukunftsgerichteten Aussagen ausgedrückt oder impliziert wurden. Für die Richtigkeit, das Erreichen oder die Angemessenheit solcher Aussagen, Schätzungen oder Prognosen werden keinerlei Garantien übernommen oder Zusicherungen gemacht und die 4SC AG ist nicht verpflichtet, solche Informationen zu aktualisieren oder etwaige darin enthaltene Unrichtigkeiten oder Auslassungen, die sich zeigen, zu korrigieren.

4SC AG

Die 4SC erforscht und entwickelt zielgerichtet wirkende, niedermolekulare Medikamente zur Behandlung von Erkrankungen mit hohem medizinischem Bedarf in verschiedenen Krebs- und Autoimmunindikationen. Damit sollen den betroffenen Patienten innovative Therapien mit verbesserter Verträglichkeit und Wirksamkeit im Vergleich zu bestehenden Behandlungsmethoden für eine höhere Lebensqualität geboten werden. Die Pipeline des Unternehmens umfasst vielversprechende Produkte in verschiedenen Phasen der klinischen Entwicklung. Durch Partnerschaften mit Unternehmen der Pharma- und Biotechnologieindustrie setzt die 4SC auf zukünftiges Wachstum und Wertsteigerung. Das Unternehmen wurde 1997 gegründet und beschäftigte am 30. September 2014 insgesamt 65 Mitarbeiter (Headcount) bzw. 55 Vollzeitkräfte (FTEs). Die 4SC AG ist seit Dezember 2005 am Prime Standard der Börse Frankfurt (ISIN DE0005753818) gelistet.