PresseBox
Pressemitteilung BoxID: 699414 (4SC AG)
  • 4SC AG
  • Fraunhoferstr. 22
  • 82152 Planegg-Martinsried
  • http://www.4sc.de
  • Ansprechpartner
  • Katja Arnold
  • +49 (89) 2102-2840

4SC AG begibt zweite Tranche von Wandelschuldverschreibungen im Nominalbetrag von 500.000 Euro an Yorkville

(PresseBox) (Planegg-Martinsried, ) Die 4SC AG (Frankfurt, Prime Standard: VSC) gibt bekannt, dass das Unternehmen am heutigen Tag die Ausgabe von Wandelschuldverschreibungen im Nominalbetrag von 500.000,00 Euro erfolgreich abgeschlossen hat. 4SC wird die Finanzmittel zur weiteren Vorbereitung einer geplanten klinischen Phase-II-Studie mit dem Krebswirkstoff Resminostat bei Leberkrebs einsetzen.

Diese Wandelschuldverschreibungen stellen die zweite Tranche einer Gesamtemission von maximal 15 Mio. Euro dar, deren Platzierung durch eine - per Ad-hoc-Mitteilung am 12. Februar 2014 von 4SC bekannt gegebene - Vereinbarung zwischen YA Global Master SPV Ltd. ("Yorkville") und 4SC sichergestellt ist. Zuvor war eine erste, im März 2014 begebene Tranche von Wandelschuldverschreibungen im Nominalwert von 500.000,00 Euro vollständig in Aktien gewandelt worden. Über die mögliche Ausgabe weiterer Tranchen wird der Vorstand der Gesellschaft jeweils unabhängig und nach erfolgter Wandlung der bereits begebenen Tranchen entscheiden.

Die Wandelschuldverschreibungen werden unter Ausschluss des Bezugsrechts der Aktionäre zu einem Bezugspreis in Höhe von 95% des Nominalbetrages ausschließlich an Yorkville ausgegeben, sind nicht verzinst, haben eine Laufzeit von neun Monaten und sind jederzeit durch den Inhaber der Wandelschuldverschreibung in Aktien der Gesellschaft wandelbar. Der Wandlungspreis wird unter Berücksichtigung eines 5% Abschlags auf den volumengewichteten 5-Tages-Durchschnittskurs der 4SC Aktie zum Zeitpunkt der Wandlung festgelegt und kann dabei nicht niedriger sein als 1,00 Euro.

Zukunftsgerichtete Aussagen

Diese Pressemitteilung enthält bestimmte zukunftsgerichtete Aussagen.

Zukunftsgerichtete Aussagen gelten immer nur am Tag der Veröffentlichung dieser Pressemeldung. Es liegt in der Natur von zukunftsgerichteten Aussagen, dass mit ihnen bekannte und unbekannte Risiken und Unsicherheiten verbunden sind, die in der Zukunft eintreten können oder nicht. Daher können die tatsächlichen Ergebnisse und Leistungen erheblich von den zukünftig erwarteten Ergebnissen und Leistungen abweichen, die in den zukunftsgerichteten Aussagen ausgedrückt oder impliziert wurden. Für die Richtigkeit, das Erreichen oder die Angemessenheit solcher Aussagen, Schätzungen oder Prognosen werden keinerlei Garantien übernommen oder Zusicherungen gemacht und die 4SC AG ist nicht verpflichtet, solche Informationen zu aktualisieren oder etwaige darin enthaltene Unrichtigkeiten oder Auslassungen, die sich zeigen, zu korrigieren.

4SC AG

Der von der 4SC AG (ISIN DE0005753818) geführte Konzern erforscht und entwickelt zielgerichtet wirkende, niedermolekulare Medikamente zur Behandlung von Erkrankungen mit hohem medizinischem Bedarf in verschiedenen Krebs- und Autoimmunindikationen. Damit sollen den betroffenen Patienten innovative Therapien mit verbesserter Verträglichkeit und Wirksamkeit im Vergleich zu bestehenden Behandlungsmethoden für eine höhere Lebensqualität geboten werden. Die Pipeline des Unternehmens umfasst vielversprechende Produkte in verschiedenen Phasen der klinischen Entwicklung. Durch Partnerschaften mit Unternehmen der Pharma- und Biotechnologieindustrie setzt die 4SC auf zukünftiges Wachstum und Wertsteigerung. Das Unternehmen wurde 1997 gegründet und beschäftigte am 30. Juni 2014 insgesamt 65 Mitarbeiter (Headcount) bzw. 55 Vollzeitkräfte (FTEs). Die 4SC AG ist seit Dezember 2005 am Prime Standard der Börse Frankfurt gelistet.