4SC AG: Resminostat verstärkt Interaktion zwischen Immun- und Krebszellen

Planegg-Martinsried, (PresseBox) -
Resminostat verstärkt sowohl die Empfindlichkeit von Krebszellen gegenüber natürlichen Killerzellen (NK-Zellen) als auch die Fähigkeit von NK-Zellen, andere Zellen zu töten
Präsentation auf dem Cancer Immunotherapy and Combinations Congress im Rahmen des World Preclinical Congress am 13. Juni 2017 um 16:05 Uhr (EDT) in Boston, USA


Aktuelle Forschungsergebnisse der 4SC AG (4SC, FWB Prime Standard: VSC) haben gezeigt, dass Resminostat natürliche Killerzellen (NK-Zellen) - ein bestimmter Zelltyp unseres Immunsystems - beeinflusst, gegen Krebszellen zu reagieren. Resminostat verstärkt sowohl die Empfindlichkeit von Krebszellen gegenüber den Zelltötungs-Mechanismen von NK-Zellen, als auch die Zelltötungs-Aktivität von NK-Zellen gegenüber Krebszellen.

Dr. Roland Baumgartner, Chief Scientific Officer bei 4SC, erklärte die wissenschaftlichen Details: "In früheren Experimenten haben wir bereits gezeigt, dass Resminostat die Krebszellen gegenüber den Zelltötungs-Mechanismen von NK-Zellen empfindlicher macht. Wenn wir Resminostat zu verschiedenen Krebszelllinien gegeben haben, wurde die Expression von Molekülen wie den NKG2D-Liganden erhöht, die speziell von NK-Zellen erkannt werden. Im Gegensatz zu anderen Histon-Deacetylase (HDAC) Inhibitoren, die das Überleben von NK-Zellen beeinträchtigen, hat Resminostat die Anzahl an NK-Zellen in dem Gewebe erhöht, das den Tumor umgibt.

Jetzt konnten wir zeigen, dass Resminostat die Fähigkeit von NK-Zellen verstärkt, andere Zellen zu töten. Wenn wir Resminostat zu einer Mischung aus Blutzellen oder zu isolierten NK-Zellen gegeben haben, wurden die NK-Zellen stark aktiviert, was wir an der Expression des Aktivierungsmarkers CD69 gemessen haben. Außerdem haben Blutzellen, die mit Resminostat vorbehandelt wurden, Krebszellen viel effektiver abgetötet als unbehandelte Blutzellen."

Dr. Jason Loveridge, Chief Executive Officer bei 4SC, fügte hinzu: "Diese neuen präklinischen Daten erweitern unser Verständnis davon, wie Resminostat das Wechselspiel zwischen unserem Immunsystem und Krebs beeinflusst. Diese neuen Einblicke sind für uns sehr wertvoll und unterstützen unsere klinischen Entwicklungspläne, um Resminostat zur Marktzulassung zu bringen."

Präsentation auf dem Cancer Immunotherapy and Combinations Congress

Dr. Svetlana Hamm, Head of Translational Pharmacology bei 4SC, wird die wissenschaftlichen Details auf dem Cancer Immunotherapy and Combinations Congress im Rahmen des World Preclinical Congress präsentieren.

Präsentation Epigenetic priming with HDAC inhibitor resminostat sensitizes cancer to NK cell based immunotherapy

Termin Dienstag, 13. Juni 2017, 16:05 Uhr (EDT)

Ort Westin Boston Waterfront, Boston, USA

Über Resminostat

Resminostat ist ein oral verabreichter Histon-Deacetylase (HDAC) Inhibitor, der sowohl als Monotherapie als auch in Kombination mit anderen Krebsmedikamenten zur neuartigen Behandlung zahlreicher Krebsarten untersucht wird. Resminostat inhibiert die HDAC-Klassen I, IIB und IV und hemmt somit Tumorwachstum und -ausbreitung, führt zu Tumorrückgang und verstärkt die körpereigene Immunantwort gegen Krebs, was letztendlich den Patienten zu Nutzen kommen könnte.

Resminostat hat sich in Phase-I-Studien bei Patienten mit fortgeschrittenen Krebserkrankungen als gut verträglich erwiesen und wird oder wurde zur Behandlung von kutanem T-Zell-Lymphom (cutaneous T-cell lymphoma, CTCL), Hodgkin-Lymphom, Leber-, Lungen-, Darm-, Bauchspeicheldrüsen- und Gallengangkrebs in weiteren klinischen Studien erprobt. Erste positive Ergebnisse zur Wirksamkeit von Resminostat haben sich für Patienten mit Hodgkin-Lymphom und in Kombination mit Sorafenib für ausgewählte Patienten mit fortgeschrittenem Leberkrebs (hepatocellular cancer, HCC) gezeigt.

Zukunftsbezogene Aussagen

Diese Pressemitteilung enthält bestimmte zukunftsbezogene Aussagen, die Risiken und Unsicherheiten beinhalten und der Einschätzung von 4SC zum Veröffentlichungszeitpunkt entsprechen. Derartige zukunftsbezogene Aussagen stellen weder Versprechen noch Garantien dar, sondern sind abhängig von zahlreichen Risiken und Unsicherheiten, von denen sich viele der Kontrolle von 4SC entziehen, und die dazu führen können, dass die tatsächlichen Ergebnisse erheblich von denen abweichen, die in diesen zukunftsbezogenen Aussagen in Erwägung gezogen werden. 4SC übernimmt ausdrücklich keine Verpflichtung, zukunftsbezogene Aussagen hinsichtlich geänderter Erwartungen oder hinsichtlich neuer Ereignisse, Bedingungen oder Umstände, auf denen diese Aussagen beruhen, zu aktualisieren oder zu revidieren.

4SC AG

Das biopharmazeutische Unternehmen 4SC AG entwickelt niedermolekulare Medikamente, die Krebskrankheiten mit hohem medizinischen Bedarf bekämpfen. Diese Medikamente sollen den Patienten innovative Behandlungsmöglichkeiten bieten, die erträglicher und wirksamer sind als bestehende Therapien und eine bessere Lebensqualität bieten. Zu den Kernprodukten des Unternehmens zählen Resminostat, 4SC-202 und 4SC-208.

Die 4SC-Pipeline ist durch ein umfangreiches Patentportfolio geschützt und umfasst vielversprechende Produkte in verschiedenen Phasen der präklinischen und klinischen Entwicklung. 4SC geht für künftiges Wachstum und Wertsteigerung Partnerschaften mit Pharma- und Biotechnologie-Unternehmen ein und wird zugelassene Medikamente in ausgewählten Regionen schließlich eventuell auch selbst vermarkten. Das Unternehmen wurde 1997 gegründet und beschäftigte am 31. März 2017 insgesamt 48 Mitarbeiter. 4SC ist seit Dezember 2005 im Prime Standard der Frankfurter Wertpapierbörse gelistet.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.