Biokraftstoffe in Bewegung

3N koordiniert internationale Zusammenarbeit im EU-Projekt BioMotion

Werlte, (PresseBox) - Bio Fuels in Motion – Biokraftstoffe in Bewegung, so lautet der Titel des EU-Projektes, das am 1. September startete. Partner aus Polen, Rumänien, Ungarn, Frankreich und den Niederlanden arbeiten künftig mit den Landwirtschaftskammern Niedersachsen und Nordrhein-Westfalen in dem transnationalen Expertencluster zusammen. Koordiniert wird das Projekt vom 3N-Kompetenzzenrtum Niedersachsen Netzwerk Nachwachsende Rohstoffe in Werlte.

Ziel ist es, in den mitwirkenden Ländern Biokraftstoffberatungszentren und Netzwerke aufzubauen, und so die Verbreitung dieser CO2schonenden Kraftstoffe in Europa zu fördern. Um die gesteckten Klimaschutzziele europaweit zu erreichen, muss bis 2010 der Biokraftstoffanteil 5,75 % betragen. In 2006 wurden 5,4 Mio Tonnen Biokraftstoffe (Ölequivalent) verbraucht und nur 1, 8 % des Gesamtkraftstoffverbrauches ersetzt. Neben Biodiesel, Pflanzenöl und Ethanol, den Biokraftstoffen der 1. Generation, geht es auch um Biogas als Treibstoff und neue BTL-Verfahren. Unter dem Motto "Vom Feld zum Tank" sollen hierbei insbesondere dezentrale, regionale Lösungen unterstützt werden.

Ein besonderer Höhepunkt ist die BioMotion-Tour von Paris nach Bukarest, die mit verschiedenen Biokraftstofffahrzeugen die Partnerregionen ansteuert. Der Zieleinlauf wird auf der Agritechnica 2009 in Hannover zu erleben sein.

Mitmachen können Biokraftstoffanbieter, Tankstellen, Betreiber von Fuhrparks, Autohäuser und Fahrzeughersteller sowie regionale Initiativen und Nutzer in Niedersachsen. BioMotion wird durch das EU-Programm Intelligente Energien gefördert.

Weitere Informationen erhalten Sie beim 3N-Kompetenzzentrum.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

Weitere Informationen zum Thema "Biotechnology":

Künstliche Intelligenz entwächst der Experimentierphase

Im Rah­men ei­ner Stu­die hat In­fo­sys un­ter­sucht, wel­che Aus­wir­kun­gen Künst­li­che In­tel­li­genz (KI) in der Pra­xis hat. Da­bei stand vor al­lem der Ein­fluss auf den Re­turn-on-In­vest­ment (ROI), Ar­beit­neh­mer und Füh­rungs­kräf­te im Mit­tel­punkt.

Weiterlesen

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.