Präzision im Fokus

Neue Diamant- und cBN-Schleifmittel von 3M/GrindTec 2008, Augsburg, 12. bis 15. März 2008, Halle 3 / Stand 321

(PresseBox) ( Neuss, )
Durch die Akquisition der amerikanischen General Industrial Diamond Company Inc. (GIDCO) hat der US-Multi-Technologiekonzern 3M sein Know-how im Schleifmittelsektor ausgeweitet, auf gebundene Diamantschleifscheiben und auf Schleifscheiben aus kubischem Bornitrid, sogenannte cBN-Schleifscheiben für den Präzisionsschliff. Hinzu kommen Werkzeuge und Maschinen zum Abrichten von Diamantscheiben. Sein neues Sortiment präsentiert das Unternehmen auf der Messe "GrindTec" vom 12. bis 15. März in Augsburg (Halle 3, Stand 321).

Bisher selbst nur durch flexible Schleifmittel mit Diamant- oder cBN Kornmaterialien in Form von Schleifbändern im Markt bekannt, bietet 3M jetzt ein umfassendes Produktportfolio für die Präzisionsbearbeitung sehr harter Oberflächen aus Keramik, Hartmetall und gehärteten Stahlwerkstoffen. Zum neuen Programm gehören mit Kunstharz, Keramik oder Metall gebundene Diamant- und cBN-Schleifscheiben. Deren Einsatzmöglichkeiten reichen vom Nutenschleifen über das Einstechen bis hin zum Spitzenlos-Prozess. Diamantprodukte kommen dabei vor allem auf Keramik, Hartmetallen, Karbiden, polykristallinem Diamant (PCD) und polykristallinem kubischen Bornitrid (PCBN), auf Verbundwerkstoffen aus keramischen Werkstoffen in einer metallischen Matrix (Cermets), auf Glas und Beton zum Einsatz. CBN-Produkte eignen sich für den Schliff von gehärteten und warmfesten Stählen sowie von Walzlagerstählen und Superlegierungen. Die Scheiben sind in Durchmessern von 3 bis 760 mm und in Breiten von 1 bis 600 mm erhältlich, mit Belagstärken bis zu 25 mm.

Ergänzt wird das Produktspektrum durch Diamant- und cBN-Schleifscheiben mit einlagiger Beschichtung, die entweder galvanisch gebunden oder hartgelötet ist. Zusätzlich steht eine breite Palette an Werkzeugen zum Abrichten und Profilieren von Schleifscheiben zur Verfügung. Sie reicht von Abrichtstiften mit Naturdiamanten bis hin zu diversen Abrichtwerkzeugen mit Industriediamanten.

Abricht- und Profiliermaschine

Abgerundet wird das Sortiment schließlich durch eine Abricht- und Profiliermaschine mit Videokontrolle. Sie dient der externen Vorbereitung von Diamant- und cBN-Schleifscheiben für die jeweiligen Prozesse. In einer speziellen Kombination verfügt sie über stufenlos regelbare Spindelantriebe, mit denen sich nahezu beliebige Winkel, Radien und Flächen realisieren lassen. Eine eingebaute Videokontrolle der Belaggeometrie beim Abrichten inklusive einer Formenbibliothek sowie einer CAD-Schnittstelle für die Nutzung von Konstruktionsdaten garantiert hohe Formgenauigkeiten. Die Führungsbahnen sind dank einer Absaugvorrichtung vor den hoch abrasiven Diamant- und cBN-Kornstäuben geschützt. Zudem bietet diese Maschine den Vorteil der einfachen und schnellen Justierung von Schleif- und Abrichtscheiben.

Alle bisherigen GIDCO Kunden in Deutschland werden künftig von der 3M Deutschland GmbH in Neuss betreut.

Neue Broschüren:

Schritt für Schritt zum perfekten Ergebnis

Neu zur Messe bietet 3M in zwei neuen, handlichen Broschüren praktische Schritt-für-Schritt-Anleitungen für die Bearbeitung extrem harter Materialien, wie es etwa flammgespritzte Keramiken oder Karbide sind, sowie für die Oberflächenbearbeitung von Walzen und zylindrischen Werkstücken. In beiden Anwendungen kommen Diamantschleifmittel zum Einsatz.

3M ist eine Marke der 3M Company.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.