Optimale Werkstattprozesse

3M eröffnet Customer Test- & Demo-Center Transportation Markets

(PresseBox) ( Neuss, )
In unmittelbarer Nachbarschaft zu ihrem bestehenden Technologiezentrum hat die 3M Deutschland GmbH ein neues Customer Test- und Demo-Center Transportation Markets eröffnet.

Mit einem Investitionsvolumen von rund 1,1 Millionen Euro bietet die neue Einrichtung auf einer Fläche von insgesamt 845 Quadratmetern alle technischen Einrichtungen, mit der sich innovative 3M Produkte für die Fertigung, Lackierung und Reparatur von Automobilen in ihrer Anwendung testen und in Trainings gemeinsam mit Kunden praktisch demonstrieren und ausprobieren lassen. Zielgruppen sind die Automobilindustrie und die Zulieferindustrie sowie Kfz-Reparaturbetriebe und Lackierwerkstätten. Damit intensiviert das Multi-Technologieunternehmen seine Kundenorientierung für alle Themen rund ums Automobil noch weiter.

Neuester Stand der Technik

Im Werkstattbereich verfügt das neue Zentrum über alle Arbeitsplätze, die auch in einem optimal ausgestatteten Lackierbetrieb vorhanden sind. Neben einem Waschbereich und je zwei Füller- und Finish-Plätzen gehört dazu auch eine kombinierte Lackier- und Trockenanlage auf neuestem Stand der Technik. Von der Vorbereitung der zu lackierenden Fläche der Karosserie über das perfekte Abdecken, den Lackierprozess in der Kabine bis hin zum Finish sind hier alle Prozesse der Werkstatt in der Praxis demonstrierbar.

Das WOK Konzept

Schwerpunkt aller Aktivitäten für Kunden des Geschäftsbereichs Autoreparatursysteme wird im neuen Zentrum das von 3M entwickelte Werkstatt-Optimierungs-Konzept sein. "Bei dieser völlig neuartigen Herangehensweise werden die in den Werkstätten eingesetzten Lackprodukte und die dafür notwendigen Verbrauchsmaterialien zum ersten Mal zusammen betrachtet", erklärt Markus Schmitz, Leiter der Abteilung Autoreparatursysteme der 3M Deutschland GmbH. "Wir haben daraus praktische Hilfestellungen entwickelt, mit denen sich die Arbeitsabläufe in der Werkstatt optimieren lassen und die wir jetzt hier in unserem neuen Zentrum auch gemeinsam mit unseren Kunden direkt praktisch umsetzen können." Das neue Kundenzentrum ermögliche es, die Mitarbeiter von Handelspartnern und aus großen Werkstätten praxisnah auf die Prozesse vor, in und nach der Lackierkabine zu trainieren. "Das entspricht unserer Strategie, unser Geschäft nicht mehr produkt- sondern ausschließlich prozessorientiert auszurichten."

Entwicklungen für die automobile Zukunft

Neben einem großen Konferenzraum mit neuester Kommunikationstechnik verfügt das Zentrum in einem zweiten Bereich über industrielle Installationen, mit deren Hilfe die Integration innovativer Produkte in automatisierte Fertigungsprozesse der Automobilindustrie und der Zulieferindustrie getestet und demonstriert werden können. Dazu gehört ein Roboterkopf für Anwendungen von Klebebändern und Klebstoffen sowie eine Pilotanlage für die jüngste Entwicklung von 3M im Automobilsektor: die sogenannte Automatische Reinigung mit Hochleistungstüchern in Rollenform.

In einem ersten Schritt sind mit dem neuen Zentrum auch zwei neue Arbeitsplätze entstanden: einer für Trainingsmaßnahmen und ein zweiter für die Organisation und Koordination von Kundenbesuchen im Zentrum.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.