3M ESPE Lava jetzt an der Zahnklinik der Universität München

Neuss, (PresseBox) - Seit Anfang Juli 2007 können die Mitarbeiter der Poliklinik für Zahnärztliche Prothetik der Ludwig-Maximilians-Universität München das Lava System aus dem Hause 3M ESPE nutzen.

Mit dem neuen Satelliten-Scanner Lava Scan ST besteht nun die Zugriffsmöglichkeit auf das gesamte Spektrum des Lava-Systems. Mehrere Mitarbeiter des zahntechnischen Labors wurden auf dem Lava Scan ST Scanner geschult und mit der neuesten Software-Version des Lava-Systems vertraut gemacht. Die Einweisung der Mitarbeiter erfolgte durch Dr. Peter Schubinski, der im Anschluss an die zweitägige Schulung auch die Zertifikate überreichte mit dem Kommentar: "Die Universität München kennt die Qualität von Lava seit der Einführung vor 7 Jahren. Mit dem Lava Scan ST verfügen die Labormitarbeiter nun auch über eine Designkontrolle." Auch Herr Josef Schweiger, Leiter des zahntechnischen Labors der Zahnklinik, war begeistert. "Lava hat eine herausragende Qualität in punkto Material und Technik und weist bereits erfolgreiche fünfjährige klinische Studienergebnisse auf." Neben der Ausführung von vollkeramischen Versorgungen für Patienten, wird das System zukünftig auch insbesondere für eine Reihe wissenschaftlicher Forschungsarbeiten genutzt.

3M ESPE
Mehr als 2000 Dentalprodukte für die Zahnmedizin und Zahntechnik entwickelt, produziert und vertreibt die in Seefeld bei München ansässige 3M ESPE AG. Weltweit bietet sie den Zahnärzten und Zahntechnikern auf der Basis von innovativen 3M Technologien eine breite Palette hochwertiger Materialien und Systeme.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

Weitere Informationen zum Thema "Medizintechnik":

Steigende Cyber-Angriffe durch Künstliche Intelligenz

Avast, Her­s­tel­ler von di­gi­ta­len Si­cher­heit­s­pro­duk­ten, hat den Si­cher­heits­re­port für 2018 vor­ge­s­tellt. Dar­aus geht her­vor, dass in die­sem Jahr ver­stärkt ei­ne Kom­bi­na­ti­on aus neu­en und tra­di­tio­nel­len Si­cher­heits­be­dro­hun­gen auf­t­re­ten wird, dar­un­ter auch ers­te An­grif­fe, die auf Künst­li­cher In­tel­li­genz ba­sie­ren.

Weiterlesen

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.