3D Systems bietet zusammen mit 3DXpert-Software Metalldrucker an, um Kunden erhebliche Produktivitätssteigerungen und Betriebskosteneinsparungen zu ermöglichen

Kunde berichtet von Produktivitätssteigerungen um mindestens 40 % und Reduzierungen der Druckbearbeitungszeit von bis zu 75 % / Neues Build Simulation-Modul von 3DXpert sorgt für mehr betriebliche Einsparungen

Pittsburgh, USA, (PresseBox) - 3D Systems (NYSE:DDD) gab heute das sofortige Bündeln seiner innovativen 3DXpert(TM)-Software mit allen seinen Metalldruckern bekannt, um Präzisionsmetall-Workflows für Kunden über Anwendungen und Branchen hinweg zu optimieren. Zudem hat das Unternehmen bekannt gegeben, dass 3DXpert plant, ein neues Build-Simulation-Modul mit aufzunehmen, sodass Nutzer Teile, Designs und Stützen genau überprüfen und optimieren können, um kostspielige Probleme aufzudecken, bevor die Teile ausgedruckt werden.

Fotos zu dieser Ankündigung sind verfügbar unter http://www.globenewswire.com/NewsRoom/AttachmentNg/70ddbdb0-6df3-4712-a85f-e03fb2119e0a

http://www.globenewswire.com/NewsRoom/AttachmentNg/9901d429-0f29-4e18-a23d-79f6f424b170

Die Komplett-Softwarelösung 3DXpert spart dem Nutzer viel Zeit und Geld, indem die Notwendigkeit für mehrere Software-Pakete wegfällt, während fortgeschrittene und einzigartige Funktionen für die Druckvorbereitung, die Stützen, die Strukturoptimierung, das Slicing und die Nachbearbeitung bereitgestellt werden.

Metal Technology Inc. (MTI), ein Unternehmen, das auf kundenspezifische Teile für Luft- und Raumfahrt-, Verteidigungs- und medizinische Anwendungen spezialisiert ist, ermöglicht mit der 3DXpert-Software und dem ProX® DMP 320 von 3D Systems eine Reduzierung der Druckverarbeitungszeiten um bis zu 75 % und eine Steigerung der Produktivität um mindestens 40 %.
"Einer der wichtigsten Gründe, warum wir uns für 3DXpert entschieden haben, war, dass wir unsere gesamten Arbeitsabläufe mit einer einzigen Lösung durchführen können", sagte Jason Stitzel, Director of Engineering, MTI. "Wir verwendeten mindestens drei verschiedene Softwaresysteme, um das Endprodukt zu erzeugen. Jetzt machen wir es mit einem. Mit 3DXpert muss keine Konvertierung des Volumenmodells in ein STL durchgeführt werden, bei der Probleme und Fehler zwangsläufig auftreten können."

"Bevor wir die Produktion auf 3DXpert umstellten, dauerte die Bearbeitung eines komplizierten Teils durch eine Slicing-Engine, um es zu verarbeiten und zu slicen, die Parameter auszuführen und die Builddatei zu erstellen, beinahe 20 Stunden. Mit 3DXpert können wir dieselbe Builddatei in vier Stunden erstellen", fügte Stitzel hinzu.

Wenn Sie weitere Informationen über die Erfahrungen von MTI mit 3DXpert erhalten möchten, klicken Sie hier.

Mithilfe der einzigartigen Funktionen von 3DXpert können Kunden die Produktivität steigern und die Betriebskosten senken.


Es entfällt die Notwendigkeit, Dateien in Mesh zu konvertieren, und gleichzeitig werden die Datenqualität und -integrität durch die Möglichkeit verbessert, nativ mit CAD-Daten (solide und Oberflächen-/Begrenzungsflächendaten) zu arbeiten.
Der Kunde kann jederzeit leicht Änderungen mit historienbasierten parametrischen CAD-Werkzeugen in einer Hybrid-Modellierungsumgebung (Mesh, Solid und Gitter) vornehmen.
Die Druckdauer wird verkürzt, während die Teileintegrität mithilfe der zum Patent angemeldeten 3D Zoning-Fähigkeit aufrechterhalten wird, die es Kunden ermöglicht, leicht verschiedenen Bereichen eines Teils basierend auf Geometrie-Eigenschaften unterschiedliche Druckstrategien zuzuweisen und sie nahtlos in einen einzigen Scan-Pfad zusammenzuführen.
Das Gewicht und das Material der Teile werden minimiert und sehr schnell erstellt und Mikrogitter werden mithilfe von Strukturoptimierungswerkzeugen bearbeitet.
Optimierte Scan-Pfade mit einzigartigen Druckstrategien werden generiert, die die Designabsicht und die Teilgeometrie berücksichtigen.
Nachverarbeitungsvorgänge (z. B. Bohren und Fräsen) können mit derselben Software vorgenommen werden, ohne dass Daten auf eine separate Software übertragen werden müssen.


"3DXpert ist ein echter Durchbruch für Kunden", sagte Ilan Erez, Senior Vice President, General Manager, Software, 3D Systems. "Kunden können qualitativ hochwertige, komplexe Metallteile effizienter und mit geringeren Gesamtbetriebskosten drucken - alles in einer integrierten Softwarelösung."

Die neue Build Simulation-Funktionalität hilft Kunden, teure Versuchs-und-Irrtums-Iterationen beim Validieren von Designs zu vermeiden, Buildfehler zu minimieren, die Produktionszeiten zu reduzieren und potenzielle Schäden am Drucker zu verhindern. Es wird erwartet, dass Build Simulation von 3DXpert in der zweiten Jahreshälfte 2017 zur Verfügung stehen wird.

3D Systems wird das neue Build Simulation-Modul von 3DXpert zusammen mit seiner ganzen Palette von End-to-End-Fertigungslösungen für die Luft- und Raumfahrt, die Automobilindustrie, das Gesundheitswesen, die Zahnmedizin, langlebige Güter und die Unterhaltungsbranche vom 9. bis 11. Mai am Stand 2525 auf der Fachmesse RAPID + TCT 2017 in Pittsburgh, Pennsylvania, USA, vorstellen.

Weitere Informationen über diese Lösungen finden Sie unter www.3dsystems.com.

Zukunftsgerichtete Aussagen
Bestimmte Aussagen in dieser Pressemitteilung, die sich nicht auf historische oder aktuelle Tatsachen beziehen, sind zukunftsgerichtete Aussagen im Sinne des Private Securities Litigation Reform Act aus dem Jahr 1995. Zukunftsgerichtete Aussagen unterliegen bekannten und unbekannten Risiken, Ungewissheiten und anderen Faktoren, die zu einer grundlegenden Abweichung der tatsächlichen Ergebnisse, Leistungen oder Erfolge des Unternehmens von den historischen Ergebnissen oder von den in diesen zukunftsweisenden Aussagen zum Ausdruck gebrachten oder implizierten künftigen Ergebnissen führen können. In vielen Fällen lassen sich zukunftsgerichtete Aussagen durch Begriffe wie "glaubt", "Glaube", "erwartet", "kann", "wird", "schätzt", "beabsichtigt", "vorhersagen", "plant", durch die Verneinung dieser Begriffe oder durch andere vergleichbare Ausdrücke identifizieren. Zukunftsgerichtete Aussagen basieren auf Überzeugungen, Annahmen und aktuellen Erwartungen des Managements und können Kommentare im Hinblick auf die Überzeugungen des Unternehmens und Erwartungen hinsichtlich zukünftiger Ereignisse und Trends enthalten, die das Geschäft des Unternehmens beeinflussen können und zwangsläufig mit Unsicherheiten behaftet sind, von denen sich viele dem Einfluss des Unternehmens entziehen. Die in den regelmäßig bei der Securities and Exchange Commission eingereichten Dokumenten unter den Überschriften "Forward-Looking Statements" und "Risk Factors" beschriebenen Faktoren sowie andere Faktoren können dazu führen, dass die tatsächlichen Ergebnisse erheblich von den in den zukunftsgerichteten Aussagen dargestellten oder vorhergesagten Ergebnissen abweichen. Auch wenn das Management der Ansicht ist, dass die in zukunftsgerichteten Aussagen wiedergegebenen Erwartungen angemessen sind, stellen solche Aussagen keine Garantie für künftige Leistung oder Ergebnisse dar und sollten auch nicht als Garantie verstanden werden. Außerdem handelt es sich nicht notwendigerweise um genaue Angaben zu den Zeiten, zu denen diese Leistung oder diese Ergebnisse erreicht werden. Die enthaltenen zukunftsgerichteten Aussagen gelten nur für den Zeitpunkt, zu dem sie gemacht werden. 3D Systems übernimmt keine Verpflichtung zur Aktualisierung oder Überprüfung der vom Management oder im Namen des Unternehmens getroffenen zukunftsgerichteten Aussagen, weder aufgrund zukünftiger Entwicklungen, späterer Ereignisse oder Umstände noch aus anderen Gründen.

3D Systems GmbH

3D Systems bietet umfassende 3D-Produkte und -Dienstleistungen, darunter 3D-Drucker, Druckmaterialien, On-Demand-Fertigungsleistungen und digitale Design-Tools an. Sein Ökosystem unterstützt fortschrittliche Anwendungen vom Produkt-Design-Shop über die Fertigungshalle bis zum Operationssaal. Zu den Präzisionsleistungen von 3D Systems für das Gesundheitswesen gehören Simulation, virtuelle OP-Planung und das Drucken von medizinischen und zahnmedizinischen Geräten sowie von patientenspezifischen chirurgischen Instrumenten. Als Urheber des 3D-Drucks und als Entwickler zukunftsweisender 3D-Lösungen hat 3D Systems in seiner 30-jährigen Geschichte Fachkräften und Unternehmen ermöglicht, ihre Entwürfe zu optimieren, ihre Arbeitsabläufe zu transformieren, innovative Produkte auf den Markt zu bringen und neue Geschäftsmodelle voranzutreiben.

Weitere Informationen über das Unternehmen finden Sie unter www.3dsystems.com

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.