Wachablösung im Aufsichtsrat von 24plus: Uwe Müller neuer Sprecher

Olaf Bienek verzichtete nach zehn Amtsperioden und 19 Jahren im Gremium auf Wiederwahl / Aktuelle Hauptaufgabe: neue Antworten auf aktuelle Kooperationssituation

(PresseBox) (Hauneck, ) Bei der Gesellschafterversammlung der Stückgutkooperation 24plus logistics network am 25. April 2017 wurde das neue Aufsichtsratsgremium für die nächste zweijährige Amtsperiode gewählt. Das Gremium besteht nun aus Uwe Müller (geschäftsführender Gesellschafter der Robert Müller GmbH, Saarlouis), Christoph Kleine (geschäftsführender Gesellschafter der Spedition Kleine GmbH & Co. KG, Grevenbroich), Herbert Weber (Geschäftsführer der Lagermax Internationale Spedition GmbH, Salzburg, Österreich) und Heinz Wolf (Geschäftsleitung Michael Wolf OHG, Straubing). Nach der Wahl bestimmten die Mitglieder des Aufsichtsrates Uwe Müller zu ihrem Sprecher. Olaf Bienek (geschäftsführender Gesellschafter der Kunzendorf Spedition GmbH, Berlin) seit 1998 Mitglied und seit 2001 Sprecher des Aufsichtsrates, war nicht mehr zur Wiederwahl angetreten.

Auf Beschluss der Gesellschafterversammlung wurde der Aufsichtsrat von früher fünf auf nunmehr vier Mitglieder verkleinert. Der Aufsichtsrat ist das höchste Gremium zwischen den Gesellschafterversammlungen von 24plus. Er kontrolliert die Geschäftsführung und entscheidet über alle wesentlichen Geschäftsvorgänge. Seine derzeit größte Aufgabe besteht darin, neue Antworten auf die aktuelle Kooperationssituation zu finden, um am Markt eine dominierende Rolle zu spielen.

Die Gesellschafter bedankten sich bei allen Mitgliedern des Aufsichtsrates für ihr Engagement in der abgelaufenen Amtsperiode und insbesondere bei den ausscheidenden Aufsichtsräten mit einem Applaus. Neben Olaf Bienek verzichteten Werner Schelter (Geis Transport und Logistik GmbH, Nürnberg), seit 2011 Aufsichtsratsmitglied, und Stefan Polster (Robert Müller GmbH, Chemnitz), seit 2015 Aufsichtsratsmitglied, auf eine Wiederwahl. Einen Sonderapplaus der Gesellschafter erhielt Olaf Bienek, der sich über zehn Amtsperioden hinweg für 24plus engagierte. Bienek: „Im neuen Gremium sind starke Unternehmerpersönlichkeiten vertreten. Ich bin zuversichtlich, dass sie die richtigen Lösungen für die Herausforderungen der Zukunft finden werden.“

Wahl der Rechnungsprüfer

Neben dem Aufsichtsrat wählten die Gesellschafter turnusgemäß zwei neue Rechnungsprüfer. Guido Söffker (Geschäftsführer der Schröder + Schierenberg GmbH, Porta Westfalica) und Uwe Brehm (Geschäftsführer der Nellen & Quack GmbH & Co. KG, Gronau), haben nun die Aufgabe, im Auftrag der Gesellschafterversammlung die Bücher der Stückgutkooperation 24plus zu prüfen.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.