Seminar "Endlagerdokumentation" Herbst 2020

Radioaktive Stoffe finden Anwendung in der Medizin im Rahmen nuklearmedizinischer Diagnostik und Therapie, in Forschung und in industriellen Anwendungen bis hin zur Stromerzeugung. In allen Arbeitsgebieten und besonders beim Rückbau von Kernkraftwerken fallen radioaktive Abfälle an, die zum Teil für sehr lange Zeit sicher entsorgt werden müssen. Ziel der Endlagerung ist dabei der langfristige Schutz von Mensch und Umwelt vor Schädigung durch die von den Abfallstoffen ausgehende ionisierende Strahlung. Die radioaktiven Abfälle müssen konditioniert (d.h. verarbeitet und verpackt) sein, die Abfallgebinde müssen den einschlägigen Gesetzen, Richtlinien und Verordnungen genügen. Da man in die Abfallbehälter natürlich nicht einfach hineinsehen kann was darin ist wie bei einer normalen Mülltonne, müssen alle relevanten Fakten für nachfolgende Generationen in einer Dokumentation festgehalten werden.

In diesem Seminar erwerben Sie die Fachkenntnisse, die zur abschließenden Erstellung einer Endlagerdokumentation erforderlich sind, z.B. Anforderungen an die Produkte und Behälter sowie die Durchführung des Verfahrens. Auf die speziellen Endlagerungsbedingungen im Endlager Schacht Konrad wird besonders eingegangen.

Die genauen Vortragsthemen und die Dozenten finden Sie in unserem Info-Flyer.

Alle Unterrichtsinhalte werden durch Übungen, Gruppenarbeiten und Kurztests vertieft. Sie haben die Möglichkeit, Unterlagen aus Ihrem Unternehmen zur beispielhaften Bearbeitung mitzubringen.  
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.