Schwierige Mitarbeiter - was kann ich rechtlich tun?

Schlechtleistung belastet Unternehmen und ihre Führungskräfte. Der Umgang mit schwierigen und leistungsschwachen Mitarbeitern ist für Führungskräfte eine der herausforderndsten Aufgaben. Vorgesetzte wissen meist nicht, wie man den schwierigen und unbefriedigenden Situationen rechtssicher begegnet und sie lösen kann. Ggf. durchgeführte Verhaltenstrainings für schwierige Führungssituationen hinterlassen regelmäßig offene Rechtsfragen.
> Darf ich dies oder jenes überhaupt anordnen?
> Was ist später gerichtsfest?
> Wie soll/darf ich Ereignisse dokumentieren?
Das sind nur einige der ungelösten Fragen, welche die Führungskraft oft an einem rechtsicheren, verbindlichen Handeln hindern, insbes. gegenüber Low Performern.

Ziel der Weiterbildung

Das arbeitsrechtliche Seminar behandelt derartige Fragen sowie mögliche Lösungen. Es gibt eine juristisch-flankierende Hilfestellung bei der Bewältigung der Arbeits- und Führungsprobleme. Dabei wird das Spektrum
gegebener Handlungsmöglichkeiten aufgezeigt. Gleichzeitig wird erläutert, welche Maßnahmen aus welchem Grund rechtlich nicht möglich sind.

Seminarziel ist ein rechtssicheres, stringentes und rechtzeitiges Führungshandeln, das zu einer Leistungs-
verbesserung führt oder eine Trennung unterstützt.

Methodik
Vortrag, Diskussion, Lehrgespräch, Falllösung

Voraussetzung
Kenntnisse über die Grundzüge des Arbeitsrechts sind wünschenswert/vorteilhaft.

Sie erhalten QualitätDas Qualitätsmanagementsystem der Technischen Akademie Esslingen ist nach DIN EN ISO 9001 und AZAV zertifiziert.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.