Raumakustik für Architekten und Ingenieure

Die Raumakustik befasst sich mit der Ausbreitung des Schalls in Räumen. Überall dort, wo es um die hörsame Gestaltung von öffentlichen Räumen (Schulen, Ämter, Bahnhöfe, Konzerthallen, U-Bahnhöfe etc.), Wohn- und Arbeitsräumen geht, gewinnt dieses wichtige Teilgebiet der Akustik an Bedeutung.

Ziel der Weiterbildung

Das Seminar führt strukturiert in die Grundlagen, Umsetzung und Anwendung von Raumakustik ein. Die zentrale Kenngröße der Raumakustik, die Nachhallzeit, wird erläutert und die Vorgaben aus verschiedenen Regelwerken beschrieben. Besondere Bedeutung kommt hier der DIN 18041:2016-03 „Hörsamkeit in Räumen – Anforderungen, Empfehlungen und Hinweise für die Planung“ zu, ebenso der im Mai 2018 veröffentlichten Technischen Regel für Arbeitsstätten ASR A3.7 „Lärm“ mit Anforderungen an die Raumakustik. Im Seminar werden diese Regelwerke vorgestellt und diskutiert.

Weiterhin werden Aspekte der Raumakustik im Planungsalltag erörtert und anhand von Beispielen für Neubau- und Bestandsprojekte erläutert.

Das Seminar ist gemäß der Fortbildungsordnung der Ingenieurkammer Baden-Württemberg und der Ingenieurkammer-Bau NRW anerkannt.

Diese Veranstaltung wird von der Architektenkammer Baden-Württemberg als Fort-/Weiterbildung mit einem Umfang von 8 Unterrichtsstunden für die Fachrichtung Architektur anerkannt.

Sie erhalten Qualität
Das Qualitätsmanagementsystem der Technischen Akademie Esslingen ist nach DIN EN ISO 9001 und AZAV zertifiziert.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.