Mikroprozessorgesteuertes Orion3 Kniegelenk und Linx Prothesensystem

Mikroprozessorgesteuertes Orion3 Kniegelenk und Linx Prothesensystem
 

Referent: Adam Baier, Blatchford Europe GmbH

Zusammenfassung:

Das mikroprozessorgesteuerte Orion3 Kniegelenk eignet sich für Anwender der Mobilitätsklassen 2 bis 4, die von der Sicherheit und Stabilität auf unterschiedlichen Untergründen, Schrägen und Treppen profitieren. Linx ist das weltweit erste vollständig vernetzte Prothesensystem, bei dem sowohl das elektronische Fußmodul als auch das elektronische Kniegelenk spezifische Daten zur Bewegung, Aktivität, Umgebung und zum Terrain erfassen und austauschen. Die beiden Module bilden dabei eine Einheit und geben Informationen koordiniert an das mikroprozessorgesteuerte Unterstützungssystem weiter. Die Orion3 und Linx Funktionen ermöglichen zusätzliche Einstellungsmöglichkeiten, die für noch mehr Mobilität, Freiheit und Lebensqualität sorgen. Die richtige Handhabung der Software-Updates, kombiniert mit einzigartiger biomimetischer Knöchelgelenkshydraulik, ermöglichen Anwendern außergewöhnlich natürliche Bewegungsabläufe und einzigartigen Gehkomfort.

Abspielen 
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.