Macht und Ohnmacht der Datenvisualisierung

Diagramme in Wirtschaftsnachrichten – Vorbilder für das Controlling?

Mit Diagrammen kann und darf es so nicht weitergehen! Diesen Appell richten wir an alle, die als Urheber, Multiplikatoren oder Konsumenten mit Diagrammen zu tun haben, besonders in den Unternehmen. Im Webinar stellen wir unsere Fallstudie über Diagramme in Wirtschaftsnachrichten vor und bekräftigen das Ergebnis: Sie sind keine Vorbilder für Business Intelligence und Controlling.

Dazu diskutieren wir typische Beispiele aus The Economist, Focus, Handelsblatt, Süddeutscher Zeitung und Wall Street Journal und zeigen daran systematische Mängel auf: von stilistischen Eigenheiten, die lediglich die Lesbarkeit vermindern, bis zu grafischen Manipulationen, die in die Kapitalmärkte hineinwirken. Und wir warnen: Der psychologischen ersten Wirkung eines verzerrenden Diagramms kann man sich selbst dann kaum entziehen, wenn man den Mangel an Integrität erkannt hat, geschweige denn den Reaktionen an sensiblen Märkten, die auch von jenen bestimmt werden, die auf ein trügerisches Diagramm hereingefallen sind.

Mit einigen einfachen Regeln ließe sich viel verbessern; auch darauf gehen wir ein.

Das Webinar hält Dr. Nicolas Bissantz. Seit Jahren erforscht er aus neurowissenschaftlicher Sicht, wie das Sehen mit dem Verstehen von Zahlen zusammenhängt, wie wir darüber zu einem Handeln kommen – und welche Folgen all das für die Unternehmensführung und das Controlling hat.

Seien Sie dabei!
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.