Lateinamerika-Konferenz der Deutschen Wirtschaft am 19. Februar im Haus der Deutschen Wirtschaft

Lateinamerika sorgt derzeit für viele Schlagzeilen: Unsicherheit für die Unternehmen verbreiten u.a. die Rezession in Argentinien, der Regierungswechsel in Brasilien, die politischen Krisen in Nicaragua und in Venezuela.

Aber es gibt auch Chancen: Der wirtschaftliche Ausblick für die Pazifikanrainer Ecuador, Peru und Chile bleibt positiv. Außerdem profitieren die drei nördlichen Staaten Zentralamerikas, Guatemala, Honduras und El Salvador von der jüngst vereinbarten Zollunion.

Wie entwickelt sich vor diesem Hintergrund der lateinamerikanische Markt? Lohnen sich derzeit Investitionen in der Region? Gibt es neue Chancen?

Diese und weitere Fragen diskutieren hochkarätige Vertreterinnen und Vertreter aus Wirtschaft, Politik und Verbänden darunter Bundeswirtschaftsminister Peter Altmaier, LAI-Präsident Reinhold Festge, Miguel Vargas, Außenminister der Dominikanischen Republik und DIHK-Außenwirtschaftschef Volker Treier.

Organisiert wird die Veranstaltung von der Lateinamerika-Initiative der Deutschen Wirtschaft, der vom DIHK koordinierten Regionalinitiative der Spitzenverbände der deutschen Wirtschaft.

Wir laden Sie herzlich ein                                           

am Dienstag, den 19. Februar 2019 um 9:00 Uhr
Haus der Deutschen Wirtschaft,
Breite Straße 29, Berlin-Mitte.

Das Programm der Veranstaltung finden Sie im Anhang.

Aus organisatorischen Gründen bitten wir um Anmeldung bis spätestens Freitag, den 15. Februar 2019 unter: presse@dihk.de

Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.