Konzepte objektorientierter Programmierung

Der objektorientierte Ansatz bei der Softwareentwicklung gehört inzwischen zum Stand der Technik. Er unterscheidet sich maßgeblich von der traditionellen Vorgehensweise und bewegt sich in einer eigenständigen Gedankenwelt.

Das Seminar ermöglicht Softwareentwicklern mit Grundkenntnissen in der herkömmlichen Programmierung einen verständlichen Einstieg in das objektorientierte Paradigma und verdeutlicht seine Vorteile gegenüber der prozeduralen Programmierung. Es ist jedoch kein Programmierkurs.

Ziel der Weiterbildung

Das Seminar ermöglicht Anwendungsprogrammierern, Software-Interessierten und DV-Verantwortlichen einen schnellen und kompakten Einstieg in die objektorientierte Softwareentwicklung. Vermittelt werden Grundkonzepte, die die Basis für eine objektorientierte Softwareentwicklung sind. Dabei werden sowohl die Techniken als auch die damit im Zusammenhang stehenden Probleme erlernt. Exemplarisch wird gezeigt, wie diese Konzepte in der Sprache C++ umgesetzt werden können.

Nach dem Seminar sind Sie in der Lage, die objektorientierte Denkweise auf die Programmierung zu übertragen und deren Vorteile zu nutzen.

Sie erhalten Qualität
Das Qualitätsmanagementsystem der Technischen Akademie Esslingen ist nach DIN EN ISO 9001 und AZAV zertifiziert.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.