Kathodischer Korrosionsschutz (KKS) - Sonderthemen für erdverlegte Anlagen

Das Seminar ist Bestandteil des Zertifikatslehrgangs Fachausbildung „Kathodischer Korrosionsschutz (KKS)“, VA Nr. 60079.

Wer sich für die Prüfung zur Personenzertifizierung nach DIN EN ISO 15257 anmelden möchte, kann sich an die fkks cert, www.fkks-cert.com wenden.


Kathodisch geschützte Rohrleitungen unterliegen vielfältigen Beeinflussungen, die dem Korrosionsschützer häufig große Probleme bereiten und die es zu lösen gilt. Deshalb nehmen Fragen zur Streustrom- und Wechselspannungsbeeinflussung einen zentralen Platz in diesem Seminar ein. Einen weiteren Schwerpunkt bildet die ausführliche Beschäftigung mit den Besonderheiten, die für die Einrichtung, den Betrieb und die Instandhaltung des KKS in Abhängigkeit von den jeweiligen Schutzobjekten zu beachten sind.

Mit der Zustandsbewertung kathodisch geschützter Rohrleitungen mithilfe von KKS-Messwerten wird auch ein sehr aktuelles Thema behandelt. Weiterhin werden die unterschiedlichen Rollen, Aufgaben und Verantwortlichkeiten der einzelnen Kompetenzebenen von im KKS eingesetztem Personal ausführlich besprochen.

Ziel der Weiterbildung

Das Seminar vermittelt das Wissen darüber, welche enorme Bedeutung Beeinflussungsfragen haben. Die Teilnehmer werden, unabhängig davon, ob es sich um Streustrom- oder Wechselspannungsbeeinflussung handelt, in die Lage versetzt, sachgerechte und fachlich fundierte Lösungen für daraus resultierende Probleme zu finden. Weiterhin wird der Blick dafür geschärft, dass das jeweilige Schutzobjekt ebenfalls Einfluss auf den KKS haben kann, dass die Zustandsbewertung von kathodisch geschützten Rohrleitungen mittels KKS-Messdaten heutzutage den Stand der Technik darstellt und welche Aufgaben und Zuständigkeiten die einzelnen Kompetenzebenen des im KKS eingesetzten Personals haben.

Die Seminare sind gemäß der Fort- und Weiterbildungsordnung der Ingenieurkammer-Bau Baden-Württemberg/NRW anerkannt.

Sie erhalten Qualität

Das Qualitätsmanagementsystem der Technischen Akademie Esslingen ist nach DIN EN ISO 9001 und AZAV zertifiziert.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.