JA zur Automatisierung der Kreditorenbuchhaltung - Wie Sie Ihre Vorgesetzten überzeugen

Ihr Projekt, die Kreditorenbuchhaltung („Accounts Payable“) zu automatisieren, zu modernisieren und effizienter zu gestalten, steht in den Startlöchern. Was für den Projektstart jedoch noch fehlt, ist die Zustimmung durch Ihre Vorgesetzten bzw. der Geschäftsführung (CEO, CFO, COO oder CIO). Aus diesem Grund ist es essentiell, die Denkweise der Entscheider zu verstehen. Durch das Ausarbeiten eines Business Case überzeugen Sie auch das oberste Management vollständig, damit Ihr Projekt zur digitalen Transformation grünes Licht erhält.

Nehmen Sie am kostenfreien Webinar von Esker teil, in dem wir diskutieren, wie Sie einen narrensicheren Business Case für die Automatisierung Ihrer Kreditorenbuchhaltung erstellen können, indem Sie die wichtigsten Prioritäten der Geschäftsführung mit folgenden Vorteilen ansprechen:
    Höhere Mitarbeiterproduktivität und stärkere, langfristige Beziehungen zu Lieferanten
    Beschleunigte Zahlungszyklen und verbesserte Berücksichtigung von Skontoabzügen
    Verbessertes Risikomanagement und Einblick in Problembereiche mit Echtzeitanalysen
Holen Sie sich das Go!, das Sie für Ihre digitale Transformation der Kreditorenbuchhaltung benötigen - registrieren Sie sich noch heute für das Webinar!

Durch das Webinar begleitet Sie:

Peter Wutzler Key Account Manager, Esker Software GmbH
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.