IPM ESSEN 2020

Die IPM ESSEN bildet die gesamte Wertschöpfungskette der Pflanzenproduktion ab: Rund 1.600 Aussteller aus nahezu 50 Ländern zeigen ihre Innovationen in den Bereichen Pflanzen, Technik, Floristik und Ausstattung. Alle Marktführer sind dabei. Die IPM MESSE ESSEN ist bekannt für ihre hohe Internationalität auf Aussteller- wie auch Besucherseite. Neuheiten und Trends zeichnen die Gartenbaumesse IPM ESSEN aus. Präsentiert werden Pflanzen jeder Art und Form - ob Zierpflanzen, Gemüsepflanzen, Schnittblumen, Sträucher, Bäume oder Stauden. Hochgerechnet werden über 68.000 verschiedene Pflanzenzüchtungen gezeigt - viele davon sind Weltpremieren. Zahlreiche Wettbewerbe würdigen die Innovationskraft der Branche. Von Bewässerungsanlagen und Verpackungsmaschinen über Dünger und Substrate bis hin zu Gewächshäusern und Verkaufstischen - die Weltleitmesse des Gartenbaus bringt neueste Technik-Trends hervor. Die IPM ESSEN ist zudem internationaler Trendsetter im Floristik-Bereich. Blumige Inspirationen, neue Ideen und innovative Floral-Designs für die erfolgreiche Vermarktung im Blumenfachhandel präsentieren zum Beispiel die großen Liveshows in der FDF-World. Auf der Event-Bühne des Fachverbands Deutscher Floristen in Halle 1A, Green City, stellen sich nationale und internationale Stars der Floristik-Szene vor. Die FDF-World ist der Treffpunkt für Floristen aus aller Welt auf der IPM ESSEN. Ebenfalls in Green City findet der Fachhandel neue blumige Marketing-Konzepte auf den Flächen des FDF und Bloom’s sowie im g&v-CreativCenter. Die grünen Verbände stehen im Infocenter Gartenbau, Halle 1A, für den fachlichen Austausch bereit.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.