Intersolar Europe 2014

Die Entwicklung der Solartechnik aktiv fördern. Das haben sich die Mitglieder des Arbeitskreises für Umwelttechnologie in Pforzheim vorgenommen als sie 1991 eine eintägige Veranstaltung mit Vorträgen zum Einsatz der Sonnenenergie organisieren. Fünf Solarfirmen stellen in einer kleinen Ausstellung ihre Produkte vor. In den folgenden Jahren wächst das Interesse an der Solartechnik. 1993 kommen 25 Aussteller in die Stadt zwischen Stuttgart und Karlsruhe, 1995 sind es 84 Unternehmen. Sie machen die Veranstaltung zu Deutschlands wichtigster Fachmesse für Solartechnik.

Deren Organisation professionalisiert sich. Als Geschäftsführer der neu gegründeten Solar Promotion GmbH macht Markus Elsässer, der bereits 1991 dabei war, die Solarmesse über Deutschland hinaus bekannt.

Sie zieht nach Freiburg um und ändert ihren Namen in Intersolar. Mit der Freiburg Wirtschaft Touristik und Messe GmbH (FWTM) bekommt sie einen angesehenen Messeveranstalter zum Partner. Freiburg bietet mit den neuen Messehallen und der in der Stadt ansässigen Solarfirmen und -institutionen der europaweit wachsenden Branche ein professionelles Umfeld. Zur ersten Intersolar 2000 kommen 200 Aussteller und 11.000 Besucher.

In den folgenden Jahren kann sich die Intersolar europaweit etablieren. 2008 wechselt sie mit der FWTM als Mitveranstalter nach München. Am neuen Standort kann sie ihre Entwicklung weiter vorantreiben, die Zulieferindustrie als Aussteller gewinnen und das Angebot um die Photovoltaik-Produktionstechnik ausbauen. Seit 2008 gibt es die Intersolar North America in San Francisco, seit 2009 die Intersolar India in Mumbai. Mit ihrem internationalen und fachkundigen Publikum bieten die Intersolar-Fachmessen beste Voraussetzungen, um die Entwicklung der Solartechnik zu fördern. Ganz so wie es die Initiatoren 1991 im Sinn hatten.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.