Im Wettbewerb der Systeme

Welche Konsequenzen hat Chinas Streben nach Technologieführerschaft für die deutsche Industrie?

Mit dem Beitritt Chinas zur Welthandelsorganisation war die Hoffnung verbunden, dass sich das Land liberalisieren und in die bestehende Weltwirtschaftsordnung integrieren werde. Beides hat sich nicht erfüllt. Im Gegenteil: Das Land verfolgt eine sehr ambitionierte Industriepolitik und schickt sich an, zur führenden Weltmacht in Spitzentechnologien wie etwa Künstlicher Intelligenz zu werden.
Wie soll der Westen auf diese Bestrebungen reagieren? Welche Konsequenzen lässt Chinas Streben nach technologischer Führung für die deutsche Industrie erwarten? Brauchen wir eine gesamteuropäische Industriestrategie?

Diese und andere Fragen beantwortet der renommierte China-Experte Prof. Dr. Sebastian Heilmann in seinem Vortrag im Rahmen einer gemeinsamen Veranstaltung von IHK und autoregion.

Eine vorherige Anmeldung ist erforderlich: veranstaltungen@saarland.ihk.de

Ort: IHK Saarland

Datum: 5. März, 18 - 20 Uhr

PROGRAMM

Herzlich willkommen!
Dr. Heino Klingen, Hauptgeschäftsführer der IHK Saarland

Im Wettbewerb der Systeme –
Welche Konsequenzen hat Chinas Streben nach
Technologieführerschaft für die deutsche Industrie?
Prof. Dr. Sebastian Heilmann, Universität Trier

Herzlichen Dank!
Armin Gehl, Geschäftsführer autoregion e.V.
Imbiss und Get-together
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.