Hybrid- und Hightech-Operationssäle

Der Hybrid OP erlaubt die simultane Durchführung von interventionellen und offenen chirurgischen Verfahren. Neben der Herz- und Gefäßchirurgie wird dies zunehmend auch ein Thema für weitere klinische Disziplinen. Neben wenigen hoch spezialisierten Operationsräumen mit MRT- und CT-Ausstattung hat sich mittlerweile die intraoperative Angiographie als neuer „Quasi-Standard“ etabliert. Für bestimmte Eingriffsarten wird eine entsprechende Ausstattung sogar international schon von unterschiedlichen Fachgesellschaften gefordert.

Ziel des Seminars:

Die Teilnehmer lernen die klinischen Anwendungsgebiete und spezifischen Anforderungen an die medizintechnische Ausstattung solcher Räume kennen. Schwerpunkt bilden dabei Hybrid OPs mit Angiographiesystemen und die zahlreiche Abhängigkeiten in Bezug auf die klinischen Abläufe, Hygiene sowie Haus- und Gebäudetechnik in solchen Projekten. Es wird das erforderliche Technik- und Workflowverständnis vermittelt, um eine sorgfältige, frühzeitige und Gewerke übergreifende Planung, Projektierung und erfolgreiche Umsetzung mit sämtlichen Beteiligten erreichen zu können. Anhand von Beispielen aus der Praxis wird das theoretische Wissen während der Veranstaltung bereits angewandt, um erste Erfahrungen zu sammeln. ökonomische Aspekte solcher  „Großprojekte“ werden diskutiert.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.