Holzschutz beim Bauen im Bestand

Der Holzschutz umfasst alle vorbeugenden und bekämpfenden Maßnahmen, um Holz und Holzwerkstoffe vor Qualitätsverlust, Eigenschaftsminderung und Zerstörung zu schützen. Gründe hierfür können fehlerhafte Konstruktionen, biotische Einflüsse (Pilze, Insekten und andere Schädlinge), chemische Einwirkungen, hohe Temperaturen oder Feuer sein.

Gerade beim Bauen im Bestand kommt dem vorbeugenden Holzschutz eine besondere Bedeutung zu, da es hierbei in der Regel um die Sanierung bereits vorhandener Schäden geht. Hier haben Planer und Ausführende eine Vielzahl von Rahmenbedingungen zu beachten.

Der bauliche Holzschutz an sich unterliegt bestimmten Grundregeln. Die besonders relevanten Normen DIN 68800-1:2011 und DIN 68800-2:2012 geben als technische Regelwerke intensive Hilfestellung zur Umsetzung. Diese Regeln sind sowohl im Neubau wie auch im Bestand einzuhalten. Jedoch bieten die Normwerke diverse Möglichkeiten an, auf die Besonderheit des „Bauen im Bestands“ einzugehen.

Ziel der Weiterbildung

Das Seminar bietet Architekten, Ingenieuren, Holzbauunternehmern, Zimmerern und Sachverständigen eine wertvolle Orientierung im Umgang mit bestehenden Holzbauteilen und Holzkonstruktionen.

Die Veranstaltung zeigt Grundlagen, Möglichkeiten und Grenzen des baulichen und chemischen Holzschutzes im Bestand auf. Sie hilft bei der fachgerechten Umsetzung der Normvorgaben und Regelwerke beim vorbeugenden Holzschutz sowie bei der Sanierung und Bekämpfung von Schäden.

Das Seminar ist gemäß der Fortbildungsordnung der Ingenieurkammer Baden-Württemberg und der Ingenieurkammer-Bau NRW anerkannt.

Diese Veranstaltung wird von der Architektenkammer Baden-Württemberg als Fort-/Weiterbildung mit einem Umfang von 16 Unterrichtsstunden anerkannt.

HINWEIS
Die Zeiten für den zweiten Tag können in Absprache mit den Teilnehmern vor Ort angepasst werden.

Sie erhalten Qualität

Das Qualitätsmanagementsystem der Technischen Akademie Esslingen ist nach DIN EN ISO 9001 und AZAV zertifiziert.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.