Hilferuf aus der Prignitz: Schulschließung sorgt für längere Wege für Auszubildende

Für die Ausbildungsbetriebe im Gerüstbauerhandwerk ändern sich die Bedingungen für ihre Lehrlinge: Im kommenden Jahr soll der Standort der überbetrieblichen Ausbildung von Berlin nach Magdeburg verlegt werden. Unklar ist, ob die Kapazitäten am neuen Standort sofort reichen oder sogar der Standort in Dortmund genutzt werden muss.

Am Dienstag, den 21. September, treffen sich der Präsident der Handwerkskammer Potsdam, Robert Wüst, Hauptgeschäftsführer Ralph Bührig sowie die Landesbevollmächtige Brandenburg der Bundesinnung Gerüstbau, Sina Scheffler, in der SGP Schwan Gerüstbau Prignitz GmbH, um über die aktuelle Lage und die Ausbildungssituation im Landkreis Prignitz zu sprechen.

Zu diesem presseöffentlichen Termin laden wir Sie herzlich ein. 

Presseeinladung (Foto- /Filmtermin)
Wann: Dienstag, 21. September 2021, 10 Uhr
Wo: SGP Schwan Gerüstbau Prignitz GmbH, Karl-Liebknecht-Str. 5, 19336 Bad Wilsnack

Haben Sie besondere Interview-, Foto- oder Filmwünsche, können Sie uns diese gerne unter presse@hwkpotsdam.de mitteilen.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.