Grundlagen der Regelungstechnik

Das Seminar vermittelt ein grundlegendes Verständnis zum Verhalten dynamischer Systeme. Anhand der Fragestellung, wie beeinflusst man systematisch ein technisch-dynamisches System von außen, wird, unterstützt von praktisch anschaulichen Beispielen dargelegt, wie sich der Methodenkoffer eines Regelungstechnikers zusammensetzt.

Ziel des Seminars:

Ausgehend von der Aufgabenstellung „gezielte Beeinflussung dynamischer Systeme“ wird gezeigt, wie das zeitabhängige Verhalten dynamischer Systeme beschrieben werden kann. Es wird erklärt, wie man aus der Beschreibung des Systemverhaltens durch das konstituierende System aus Algebraischen- und Differentialgleichungen Beschreibungsformen entwickelt, anhand derer sich Forderungen an einen Regelkreis stellen lassen.

Wesentlich ist dabei, den Einsatz der üblichen mathematischen Werkzeuge in der RT aus ingenieurswissenschaftlicher Sicht zu begründen und zu motivieren. Betrachtet werden ausschließlich konzentriertparametrische, linear-zeitinvariante Systeme.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.