FMEA-Risikoanalyse Basis-Kurs mit Übungen

Die Fehlermöglichkeits- und Einflussanalyse (FMEA) ist heute die am meisten angewandte und branchenübergreifende Methode zur System- und Risikoanalyse. Mit der FMEA-Methode werden frühzeitig Produkte und Prozesse systematisch auf Risiken analysiert. Mit geeigneten Maßnahmen werden die möglichen Risiken rechtzeitig reduziert und dokumentiert.

Ziel der Weiterbildung

> Verstehen der modernen FMEA-Methode und deren Regeln
> Erhöhung des Nutzens einer FMEA
> Einsatzmöglichkeiten, Nutzen und Ziele der FMEA (nach aktueller AIAG-VDA, IATF 16949, DGQ Band 13-11, DIN EN 60812)
> aktuelle Anforderungen an die Inhalte der FMEA-Methode, insbesondere Anforderungen an die Dokumentation, mit praktischen Beispielen
> effiziente Durchführung von FMEA als Projekt
> Analyse in 7 Schritten
> Schnittstellenabstimmungen
> FMEA als Absicherung bei Produkthaftung und Regressforderungen

In diesem praxisorientierten Seminar erlernen Sie durch Theorie und praktische Übungen die Umsetzung der Methode. Bei richtiger Anwendung werden Entwickler unterstützt sowie Zeit und Geld eingespart.

Sie erhalten Qualität

Das Qualitätsmanagementsystem der Technischen Akademie Esslingen ist nach DIN EN ISO 9001 und AZAV zertifiziert.

Teilnehmerkreis

Fach- und Führungskräfte aus den Bereichen Organisation, Entwicklung, Prozessplanung, Produktion, Vertrieb, Qualitätsmanagement und Einkauf, die an der Erstellung und Beurteilung von Analysen beteiligt sind.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.