Fluidsystemkomponenten in Sauerstoffsystemen

Sauerstoffanlagen zählen zu den Systemen, von denen ein großes Gefahrenpotenzial ausgeht.

Gemäß Verbrennungsdreieck benötigt man Sauerstoff, Brennstoff und eine Zündquelle, damit es zu einem Verbrennungsprozess kommen kann. Anlagen ab einer Sauerstoffkonzentration von 23,5 % werden als Sauerstoffsystem bezeichnet.

Generell erhöht sich die Gefahr, die von einer Sauerstoffanlage ausgeht, mit steigender Sauerstoffkonzentration, Temperatur, Strömungsgeschwindigkeit und steigendem Druck.

Ziel der Weiterbildung

Das Seminar informiert über die Materialauswahl und Reinigung sowie die Auswahl und Berechnung von Bauteilen für Sauerstoffanlagen. Es behandelt u.a. folgende Themen:
> Wie sind Rohrbiegungen in Sauerstoffsystemen auszuführen?
> Wurden Aufprallzonen für Partikel vermieden?
> Wurde der entsprechende Reinheitsgrad bei Auswahl und Zusammenbau eingehalten?
> Wie sollten Bauteile für Sauerstoffanlagen gereinigt und verpackt sein?
> Welcher Restfettgehalt bei Bauteilen ist in Sauerstoffsystemen zulässig?
> Welche Materialien sind für Sauerstoffanlagen zulässig?
> Wie kann es zu einer Zündung in Sauerstoffsystemen kommen?
> Welche Strömungsgeschwindigkeit darf nicht überschritten werden?
> Welche Dichtmaterialien sind erlaubt?

Sie erhalten QualitätDas Qualitätsmanagementsystem der Technischen Akademie Esslingen ist nach DIN EN ISO 9001 und AZAV zertifiziert.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.