Feuerschutzabschlüsse von A bis Z

Feuerschutzabschlüsse bilden den Übergang von einem Brandabschnitt zum anderen. Neben den Brandschottungen bieten sie die einzige legale Option, um Öffnungen in Wänden, Decken und Schächten wieder zu schließen. Entsprechende Türen, Tore, Fenster und Revisionsöffnungen sind als logisches Ende eines jeden Brandabschnittes das Herzstück des baulichen Brandschutzes. Aufgrund ihrer exponierten Position unterliegen sie dem besonderen gestalterischen Augenmerk des Architekten. Wir erörtern die gesamte Thematik: Grundlagen, Normung, Funktionsnachweise, Wartungsanforderungen und Nachweisführung. Das Tagesseminar wird abgerundet durch Einblicke in die komplexe Nachweisführung der europäischen Zulassungsregeln.

SEMINARINHALTE
  • Bauordnungsrechtliche Grundlagen für den Einsatz von Feuerschutzabschlüssen
  • Nationale und europäische Normung: Ist-Zustand und Ausblick
  • „Selbstschließend“ und Dauerfunktionsnachweis
  • Wartungsanforderung
  • Nachweisführung bei Feuerschutzabschlüssen
  • Typische Fehlerquellen beim Einsatz
  • Revisionsöffnungsverschlüsse
  • Brandschutzvorhänge und Rauchschürzen
  • Umgang mit Abweichungen
IHR NUTZEN

Unsere Experten führen Sie auf kompakte und anschauliche Weise in die aktuellen Regeln ein, die Sie bei der Planung, beim Einbau und der Abnahme von Feuerschutzabschlüssen in notwendigen Fluren und Treppenräumen beachten müssen.

Als Referent bringt Herr Faßbender seine umfassende Türexpertise ein, die er als Produzent, Bauleiter und Sachverständiger praktisch erworben und theoretisch vertieft hat.

Jeder Seminarteilnehmer erhält ein Zertifikat „Sachkundiger für Feuerschutzabschlüsse“.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.