Erschütterungen im Bauwesen

Im Rahmen von geplanten Baumaßnahmen werden ergänzend zur Beweissicherung auch immer häufiger Erschütterungsmessungen miteinbezogen.
Wie werden Erschütterungsmessungen durchgeführt?
Wann und wo sollte man Erschütterungsmessungen einplanen?
Wie werden die Erschütterungsimmissionen beurteilt?
Fragen, die alle Projektbeteiligte betreffen können.

Ziel der Weiterbildung

Das Seminar ist nicht nur für Messtechniker und Ingenieure gedacht, sondern soll Interessenten aus verschiedenen Berufen und Fachbereichen die Möglichkeit bieten, einen Einblick in das Thema „Erschütterungen im Bauwesen“ zu bekommen. Es werden daher auch Grundlagen anhand von einfachen Beispielen und ohne komplizierte Formeln erläutert sowie die praxisgerechte Umsetzung von Erschütterungsmessungen und der DIN 4150 vermittelt. Das Seminar ist daher auch für Teilnehmer informativ, die zwar in oder für die Baubranche tätig sind, jedoch nur indirekt oder selten mit dem Thema zu tun haben.

Das Seminar ist gemäß der Fortbildungsordnung der Ingenieurkammer Baden-Württemberg und der Ingenieurkammer-Bau NRW anerkannt.

Sie erhalten Qualität

Das Qualitätsmanagementsystem der Technischen Akademie Esslingen ist nach DIN EN ISO 9001 und AZAV zertifiziert.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.