Einladung zum Pressegespräch: Handwerkskonjunktur in Westbrandenburg in Coronazeiten

Sehr geehrte Medienvertreter, liebe Kolleginnen und Kollegen,

zweimal im Jahr beantworten die Mitgliedsbetriebe der Handwerkskammer Potsdam aktuelle Fragen zu ihrer wirtschaftlichen Situation. Lange eilte das Handwerk konjunkturell von Hoch zu Hoch. Doch mit der Corona-Pandemie erlebte auch das westbrandenburgische Handwerk in Teilen wirtschaftliche Rückschläge wie seit der deutschen Wiedervereinigung nicht mehr. Gewerke wie Messebauer befinden sich noch immer in dramatischen existenziellen Nöten. Wie blicken die Handwerker auf die nächsten Monate? Wie schätzen die Betriebe ihre aktuelle Geschäftslage ein? Wie gehen die systemrelevanten Gewerke mit den Anforderungen an Kunden und Mitarbeiter um? Wie bewerten die Handwerker die Maßnahmen zur Soforthilfe und Liquiditätssicherung?

Antworten auf diese Fragen und Informationen zu weiteren Themen erhalten Sie im Rahmen unseres Konjunktur-Pressegesprächs am Dienstag, den 13. Oktober, um 10:00 Uhr bei der Handwerkskammer Potsdam, Ahornstraße 18, 14482 Potsdam, Besprechungsraum EG.

Zu diesem Pressegespräch laden wir Sie herzlich ein.

Als Gesprächspartner stehen Ihnen der Präsident der Handwerkskammer Potsdam, Robert Wüst sowie der Hauptgeschäftsführer, Ralph Bührig, zur Verfügung.

Termin: Dienstag, 13. Oktober 2020, Beginn: 10:00 Uhr
Ort: Handwerkskammer Potsdam, Besprechungsraum EG, Ahornstraße 18, 14482 Potsdam.

Wir bitten um Anmeldung bis zum 9. Oktober 2020. Spezielle Interview-, Foto- oder Filmwünsche richten Sie bitte an presse@hwkpotsdam.de.

 
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.