Effektives Anti-Claim-Management für Auftraggeber

Bei Bauprojekten müssen die zu Beginn festgelegte Termin- und Kostenrahmen in der Regel eingehalten werden. Die Überschreitung der Vorgaben führt bei den Auftraggebern häufig zu Diskussionen und erfordert auf jeden Fall unliebsame Nachjustierungen.

Die häufig bei Bauprojekten anzutreffenden Störungs- und Änderungssachverhalte stellen vor diesem Hintergrund eine besondere Herausforderung für die auftraggeberseitigen Projektleitungen dar, denn hieraus können Bauzeitverlängerungen und Kostensteigerungen resultieren.

Mit einem systematischen Anti-Claim-Management bestehend aus präventiven, proaktiven und reaktiven Maßnahmen können Auftraggeber dem Aufkommen von Bauzeit- und Sachnachträgen der Auftragnehmer wirksam vorbeugen und begegnen.

Ziel der Weiterbildung

Das Seminar stellt zunächst die baurechtlichen und baubetrieblichen Grundlagen für Bauzeit- und Sachnachträge vor und erörtert sie anhand zahlreicher Projektbeispiele.

Ausgerichtet an den wesentlichen Projektrealisierungsphasen werden anschließend wirksame Maßnahmen und nützliche Arbeitshilfen für ein effektives Anti-Claim-Management vermittelt. Sie unterstützen die Realisierung von Bauvorhaben im geplanten Zeit- und Kostenrahmen. Der Schwerpunkt liegt hier auf der Reduzierung von Nachtragsrisiken und der Zurückweisung unberechtigter Nachtragsforderungen.

Das Seminar ist gemäß der Fortbildungsordnung der Ingenieurkammer Baden-Württemberg und der Ingenieurkammer-Bau NRW anerkannt.

Diese Veranstaltung wird von der Architektenkammer Baden-Württemberg als Fort-/Weiterbildung (nur mit Berufserfahrung) mit einem Umfang von 16 Unterrichtsstunden (nicht für AiP/SiP) anerkannt.

Sie erhalten Qualität

Das Qualitätsmanagementsystem der Technischen Akademie Esslingen ist nach DIN EN ISO 9001 und AZAV zertifiziert.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.