Digitalisierung der Produktentwicklung: Mit Generativem Design und virtueller Fertigung signifikant

In der additiven Fertigung ist der bisherige Optimierungsprozess meist an eine Vielzahl unterschiedlicher Softwaretools geknüpft, die nicht richtig durchgängig sind und ggf. noch abteilungsübergreifenden Austausch benötigen. Anhand eines Realbauteils zeigen wir die einzelnen Schritte einfacher und guter Optimierung mit Generative Design. Lernen Sie die Bandbreite an funktionalen Möglichkeiten kennen, die die Arbeit des Teams signifikant effizienter macht.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.