Datenkommunikation im Fahrzeug - online

Seit über 100 Jahren ist die Elektrifizierung im Fahrzeug ein Thema für die Entwickler. Waren zunächst nur einzelne Funktionen elektrisch, findet man heute selbst für einfache Funktionen elektronische Steuergeräte, die im Gesamtsystem Fahrzeug sinnvoll miteinander versetzt werden müssen. Die Architektur dieser über Jahrzehnte gewachsenen Struktur ist extrem vielfältig und bei mehrt als 100 Steuergeräten entsprechend komplex. Neben Sicherheit, Geschwindigkeit und Verfügbarkeit sind auch die Kosten des einzelnen Bussystems entscheidend. So bestehen etliche Schnittstellen, die in Architekturmodellen während der Entwicklung simuliert werden. Die Standardisierung dieser Schnittstellen ist ein wichtiges Ziel über Bereichs- und Unternehmensgrenzen hinweg. Damit kann die zunehmende Komplexität beherrscht werden.

Ziel der Weiterbildung

Nach dem Seminar besitzen Sie fundierte Kenntnisse in den wichtigsten Bustechnologien aus der Fahrzeugtechnik. Diese sind K-Line, LIN, CAN, FlexRay, MOST und Automotive Ethernet. Sie kennen weiterhin die wichtigsten Transport- und Diagnoseprotokolle und wissen, wie man mit dem Werkzeug CANoe an Fahrzeugbussen Messungen durchführen sowie Restbussimulationen aufbauen kann. Sie sind damit in der Lage, Fahrzeugfunktionen zu entwickeln und zu testen, die auf mehrere Steuergerate verteilt sind.

Sie erhalten Qualität

Das Qualitätsmanagementsystem der Technischen Akademie Esslingen ist nach DIN EN ISO 9001 und AZAV zertifiziert.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.