Cybercrime / Gefahren erkennen - Schutzmaßnahmen ergreifen

Teilnehmerkreis

Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen aus allen Bereichen der Unternehmen und Behörden, die Social Engineering Angriffe erkennen und vorbeugen wollen. Ein Seminar für NICHT-IT´ler.

Seminarziel

Das Ziel des Seminars ist es, die Teilnehmenden für die Gefahren durch Social Engineering Angriffe zu sensibilisieren und Ihnen wirksame Schutzmaßnahmen zu zeigen.

Nach dem Seminar können die Teilnehmenden Social Engineering Angriffe abwehren, ihre Daten klassifizieren, digitale Investigationen mithilfe von Open Source Werkzeugen durchführen, Schwachstellen finden und beseitigen sowie souverän in IT-Krisensituationen reagieren.

An folgenden Themen wird gearbeitet

Digitale Informationsgewinnung

  • Demonstrieren von Vorgehensweisen von Human Hackern
  • Vorstellung von Human-Hacker-Werkzeugen: Welche Informationen zu Personen und Unternehmen lassen sich wo finden? Wie können die Informationen gefunden werden?
  • Im Anschluss verwenden die Teilnehmer diese Werkzeuge selbstständig und versetzen sich in die Rolle eines Angreifers. Dieses Vorgehen schärft das Gefühl, für die Funktionsweise von Social Engineering.
 Schutz vor Social Engineering
  • Kommunikationstheorie, Vorstellung des Kommunikationsmodells nach Watzlawick
  • Angriffsvektoren des Social Engineering, hierbei insbesondere bezogen auf den digitalen Bereich (E-Mail, Websites, WLAN, USB-Sticks, etc.)
  • Schutz vor Social Engineering Angriffe: Die Teilnehmer lernen unter anderem, wie sie eine gefälschte E-Mail erkennen, URLs auf schädliche Inhalte überprüfen und wie sie sich vor gefälschten Pop-Ups schützen können.
  • Datenklassifikation: Es werden Methoden und Kriterien vorgestellt, um Objekte oder Situationen in Klassen zu organisieren, um den richtigen Umgang mit Daten zu gewährleisten.
Methode

Vortrag, Anwendungsbeispiele, Diskussion und praktische Übungen 

Voraussetzungen

Voraussetzung:Problemloser Umgang mit dem PC, PCs werden gestellt!

Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.