CPO - Code of Openness

CPO  |  Code of PLM Openness |  PLM  |  Digitale Transformation |  Digital Thread  |  Datensilos  |  Datenverlinkung |  Knowledge Graph

CONWEAVER Vice President Sales Sebastian Dörr erörtert zusammen mit Dr. Alain Pfouga, Geschäftsführer prostep ivip e.V., die Vorteile und Bedeutung des CPO, Code of PLM Openness, im Hinblick auf die digitale Transformation.

Der Code of PLM Openness (CPO) verspricht Transparenz und Offenheit basierend auf einer freiwilligen Selbstverpflichtung der Softwarehersteller zu Interoperabilität, Infrastruktur, Erweiterbarkeit, Schnittstellen, Standards und Architekturen bis hin zu Partnerbeziehungen.

Seit 2015 unterstützt CONWEAVER den CPO-Standard, unsere Linksphere Plattform lebt den Gedanken der Offenheit. Die in einem Unternehmen bestehenden Expertensysteme beinhalten prinzipiell schon alle relevanten Daten. Doch nur durch ihre Offenheit und semantische Verknüpfung werden diese zu Kontextwissen, welches für jeden Mitarbeiter im Unternehmen verfügbar gemacht werden kann. An dieser Stelle knüpfen wir an und bietet einen offenen Linked Data Layer, um Daten schnell und einfach zugänglich zu machen.

Nach einer kurzen Übersicht erläutern Dr. Alain Pfouga und Sebastian Dörr, welche Vorteile der CPO in der Praxis mit sich bringt und wie er Unternehmen hilft, die Herausforderungen der Zukunft zu bewältigen - besonders in Hinblick auf die digitale Transformation.  >> Jetzt kostenlos anmelden

Anmeldung 
prostep ivip e.V.
Kontakt Sebastian Dörr

Mehr Informationen: https://www.conweaver.com/de/veranstaltungen/online-seminar-cpo-code-of-openess
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.