Besondere objektspezifische Grundstücksmerkmale (BoG)

Bei der Bewertung von Immobilien nach § 194 BauGB kommt der Ermittlung der Besonderen objektspezifischen Grundstücksmerkmale (BoG) eine besondere Bedeutung zu. Zu den BoG gehören eine Vielzahl unterschiedlicher Einflüsse, deren Erfassung häufig fehlerhaft ist.

Die Teilnehmer werden nach Abschluss des Seminars in der Lage sein, den Einfluss der BoG richtig und vollständig mit ihrer Auswirkung auf den Verkehrswert einer Immobilie zu beurteilen.

Neben den bewertungsrechtlichen Grundlagen der BoG werden auch die erforderlichen bautechnischen und immobilienwirtschaftlichen Kenntnisse zur Beurteilung von Mängeln und Schäden, der wirtschaftlichen Überalterung, wohnungs- und mietrechtlicher Bindungen, von Rechten und Belastungen an Grundstücken, eines überdurchschnittlichen Erhaltungszustands, temporärer Mehr- und Mindereinnahmen sowie weiterer Grundstücksmerkmale dargestellt.

Ziel der Weiterbildung

Das Seminar zeigt Sachverständigen für die Immobilienbewertung systematisch und umfassend den richtigen Umgang mit den Besonderen objektspezifischen Grundstücksmerkmalen (BoG) auf, mit Grundlagen und Praxisbeispielen.

Das Seminar ist gemäß der Fortbildungsordnung der Ingenieurkammer Baden-Württemberg und der Ingenieurkammer-Bau NRW anerkannt.

Diese Veranstaltung wird von der Architektenkammer Baden-Württemberg als Fort-/Weiterbildung (nur mit Berufserfahrung) mit einem Umfang von 8 Unterrichtsstunden (nicht für AiP/SiP) anerkannt.

Sie erhalten QualitätDas Qualitätsmanagementsystem der Technischen Akademie Esslingen ist nach DIN EN ISO 9001 und AZAV zertifiziert.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.