Bauwerksdiagnose und Wartung von Parkbauten

m Workshop werden praktische Aufgaben und Vor-Ort-Untersuchungen an zwei Parkbauten bei der Technischen Akademie Esslingen vor- bzw. durchgeführt.
Kurzreferate über Messprinzipien und Anwendung der Betondeckungsmessung, der Potentialfeldmessung, die Bestimmung der Karbonatisierungstiefe, die Bewertung der Beschichtung und andere Untersuchungsmethoden ergänzen handnahe Übungen.

Ziel der Weiterbildung

Die Teilnehmer werden durch praktische Übungen an die Bauwerksdiagnose von Betonbauteilen herangeführt. Einige Untersuchungen können sie auch selbst durchführen.
Das Seminar stellt ferner alle üblichen Untersuchungsmethoden zur Bewertung des Ist-Zustands vor und erläutert sie. Besonders im Fokus stehen die Bewertung von Beschichtungen und die Diskussion zur Bestimmung von Chloridprofilen, ausgehend von der richtigen Bohrmehlentnahme bis zum geeigneten Analyseverfahren. Weiterhin werden das Vorgehen bei der Bestimmung des Querschnittsverlusts der Bewehrung und bei der Anwendung des Instandsetzungskonzepts Kathodischer Korrosionsschutz (KKS) vermittelt.

Das Seminar ist gemäß der Fortbildungsordnung der Ingenieurkammer Baden-Württemberg und der Ingenieurkammer-Bau NRW anerkannt.

HINWEIS
Diese Veranstaltung wird von der Technischen Akademie Esslingen als Weiterbildung für Sachkundige Planer gemäß ABB-SKP mit einem Umfang von 16 Unterrichtseinheiten à 45 Minuten anerkannt.

Sie erhalten Qualität

Das Qualitätsmanagementsystem der Technischen Akademie Esslingen ist nach DIN EN ISO 9001 und AZAV zertifiziert.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.