Arbeiten unter Spannung mit AuS-Pass

Ziel des Lehrgangs ist der Schutz von Gesundheit und Leben beim Arbeiten unter Spannung (AuS). Dazu sind alle am AuS Beteiligten zu sensibilisieren bzw. zur Einhaltung der Forderungen des Arbeitsschutzes sowie zum sicheren und möglichst gefahrlosen Arbeiten unter Spannung zu bewegen.

Der Ablauf des Lehrgangs nach DGUV-Regel 103-011 - früher BGR A3 - sieht vor:

> theoretische Schulung
> theoretische Prüfung
> nach bestandener Prüfung praktische Schulung an echten Schaltgeräten, Schaltschränken oder sonstigen für die Praxis relevanten Betriebsmitteln.

Der Lehrgang bietet die erforderliche „Spezialausbildung in Theorie und Praxis“ bis 1kV AC und schließt mit dem Erwerb des „AuS-Passes“ ab.

Voraussetzungen

Auszug aus der DGUV-Regel nach 103-011 - füher BGR A3: Voraussetzungen für die Ausbildung zum Arbeiten unter Spannung

> Qualifikation zur Elektrofachkraft mit mindestens zweijähriger Berufserfahrung im Unternehmen
> Mindestalter 18 Jahre
> gesundheitliche Eignung, die durch die arbeitsmedizinische Vorsorgeuntersuchung nach dem Berufsgenossenschaftlichen Grundsatz für arbeitsmedizinische Vorsorgeuntersuchungen G 25 „Fahr-, Steuer- und überwachungstätigkeiten“ nachzuweisen ist
> Erste-Hilfe-Ausbildung mit Herz-Lungen-Wiederbelebung (HLW)

Angesprochener Teilnehmerkreis

Verantwortungsträger und Mitwirkende im Bereich der Elektrotechnik

> in erster Linie Elektrofachkräfte, auch solche für festgelegte Tätigkeiten
> Meister, Techniker, Ingenieure
> Betreiber, Anlagen- und Arbeitsverantwortliche
> in Ausnahmefällen auch Elektrotechnisch unterwiesene Personen (EuP)

Hinweis

Bitte bringen Sie Ihre Persönliche Schutzausrüstung (PSA) sowie ein Lichtbild für den AuS-Pass mit.

VDSI-Punkte

Das Seminar ist vom VDSI Verband Deutscher Sicherheitsingenieure e.V. als geeignet für die Weiterbildung von Sicherheitsfachkräften nach § 5 (3) ASiG eingestuft worden, und die Teilnehmer erhalten auf der qualifizierten Teilnahmebescheinigung 2 VDSI-Punkte Arbeitsschutz.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.