Agile Expert

„Die Dynamisierung der Märkte stellt Unternehmen zunehmend vor die Herausforderungen, ihre Organisation agiler zu gestalten“. Ein Satz, den man so oder in ähnlicher Form häufig und schon seit sehr langer Zeit in vielen Beiträgen liest. Worte wie „Globalisierung“ oder „Digitalisierung“ runden dann meist noch das Feuerwerk an undefinierten Begriffen ab.

Aber mal ganz konkret: Was heißt das denn genau für mich, mein Team und mein Unternehmen? Wie schaffe ich es, den Kunden frühzeitig in Entwicklungsprozesse einzubinden? Wie gelingt es, dass mein Team „agil“ arbeitet? Oder, dass das viel zitierte agile Mindset vorherrscht? Was funktioniert? Was nicht?
Diesen Fragen stellen wir uns im Zertifikatskurs Agile Expert.

Neben Theorien, Frameworks und Modellen, die auf das Wesentliche komprimiert dargestellt werden, stehen insbesondere ein interaktiver Austausch, die eigene Handlungskompetenz und bei Bedarf die individuelle Betreuung im Vordergrund dieses Kurses. Angereichert wird dies durch Übungen, praxisnahe Fallbeispiele und einem wöchentlichen „Stammtisch“ – natürlich digital.

Ziel der Weiterbildung

> Einführung in die Welt der Agilität
> wesentliche Theorien, Modelle und Frameworks (X/Y-Theorie, Scrum, Kanban, Design Thinking etc.) der Agilität verstehen und deren Einsatz bewerten
> typische Hindernisse und Stolperfallen im agilen Kontext kennen und auflösen können
> sich selbst und Methoden oder Frameworks ausprobieren, Feedback der Lerngruppe erhalten und dadurch die eigene Handlungskompetenz erweitern
> ein angeregter, wertvoller Austausch

Am Ende des Zertifikatslehrgangs sind Sie in der Lage, als Multiplikatoren in Ihrer eigenen Organisation entsprechende Bereiche aufzubauen und zu schulen.

ABLAUF UND METHODIK
Der Zertifikatslehrgang ist als Blended Learning-Kurs konzipiert. Zwei Präsenztage, am Anfang und am Ende des Kurses, stellen die Wissensvermittlung, das Kennenlernen und den Austausch auf persönlicher Basis sicher.
Innerhalb von sechs Wochen bearbeiten Sie jede Woche eine Online Einheit. Inhalt einer Online Einheit sind
> Lernvideos zur Wissensvermittlung
> Übungen und/oder Fallbeispiele
> ein interaktiver Austausch mit anderen Teilnehmern
> ein „Stammtisch“ am Ende der Woche

Online-Austauschformate, die Ihre Präsenz erfordern (bspw. der „Stammtisch“), werden in der Regel in den frühen Abendstunden (ab 18 Uhr) und in Absprache mit der Gruppe terminiert.

Freiwillige Prüfungsleistung: Erarbeitung und Präsentation eines Praxisprojekts, welches im Verlauf des Kurses bearbeitet wurde. Hierzu zählen beispielsweise die Einführung agiler Methoden, die Konzeption von Workshops etc.

Sie erhalten Qualität

Das Qualitätsmanagementsystem der Technischen Akademie Esslingen ist nach DIN EN ISO 9001 und AZAV zertifiziert.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.