Bildunterschrift
Die Leistung einer Brennstoffzelle wird maßgeblich von der Membran-Elektroden-Einheit beeinflusst. Tritt zum Beispiel Phosphorsäure aus der Membranstruktur in die beidseitig flankierenden porösen graphitischen Gasdiffusionslagen, verringert sich die Leitfähigkeit und damit die Effizienz des Gesamtsystems. Der Elektrolytaustritt lässt sich mittels hochaufgelöster Röntgen-Computertomographie (Mikro-CT) darstellen.
Dateiname
170405_PM_HMI_02.jpg
Copyright