Bildunterschrift
Joachim-Franz Schmidt, Fertigungsleiter Walzwerk bei Heraeus in Hanau, mit dem Bauteil eines walzplattierten Bandes von Heraeus (rechts) und dem Beschleunigungsrohr für den Large Hadron Collider. Der speziell hergestellte Sonderstahl für die Bänder wurde von Heraeus mit einer hauchdünnen Kupferschicht von nur wenigen Mikrometern Dicke plattiert und gleichzeitig mit einem Sägezahn-Spezialprofil versehen. Die Sägezähne dienen der Reflexion der bei den späteren Experimenten aus der Teilchenkollision freigesetzten Strahlung (Foto: Heraeus)
Dateiname
PM_(1) Heraeus_Ersatzteile fuer Gottesteilchen.jpg
Copyright
Herausgeber