100 Prozent LED

SPAR eröffnet erste Filialen mit einheitlichem LED-Konzept von Zumtobel

(PresseBox) (Dornbirn, ) Mit einem neuen Shopkonzept hat SPAR ein Zeichen gesetzt: Fast zeitgleich eröffneten die ersten SPAR-Klimaschutz-Supermärkte im österreichischen Murau und in der Engerthstraße in Wien, sowie in Wetzikon in der Schweiz mit einer vollständigen LED-Beleuchtung von Zumtobel. Zumtobel entwarf für die drei Märkte eine einheitliche Beleuchtung, die sich zu 100 Prozent aus LED-Leuchten zusammensetzt: Die Grundbeleuchtung der beiden Supermärkte wird durch das - auf der Light+Building 2010 erstmals vorgestellte - Lichtbandsystem Tecton LED garantiert. Das bewährte Zumtobel Produkt bietet in der LED-Ausführung eine hohe Lichtqualität mit effizienten und nahezu wartungsfreien Leuchtmitteln. Auch die Beleuchtung der Regale, der Nebenräume und der Außenbereiche wurde komplett mit LEDProdukten realisiert. Zusammen mit weiteren innovativen Baumaßnahmen sparen die Filialen dadurch 50% an Energie und bis zu 80 Tonnen CO2.

Als erster Klimaschutz-Supermarkt der Landeshauptstadt stellt der SPAR in der Engerthstraße in Wien einen Meilenstein in Sachen Nachhaltigkeit dar: In einen Hügel hineingebaut und mit einer großen Grünfläche auf dem ebenerdigen Dach, ist der 684 qm große Markt ein besonderes Beispiel für hervorragenden Klimaschutz, Landschaftsarchitektur und Energieeffizienz. In Passivbauweise errichtet und mit modernsten, energieeffizienten Gewerken von Beleuchtung, Gebäudesteuerung bis hin zur Haustechnik überzeugte der Markt die Verantwortlichen der Österreichischen Gesellschaft für Nachhaltige Immobilienwirtschaft und erhielt die ÖGNI-Gold-Zertifizierung. Die international anerkannte Auszeichnung beinhaltet neben baulichen Kriterien, auch zahlreiche weitere Nachhaltigkeits-Aspekte. So konnte Zumtobel bei der Präsentation einer kompletten LEDBeleuchtung durch die hohe Effizienz, die sehr gute Lichtqualität und die angenehme und schonende Lichtwirkung der Produkte punkten. "Die innovative Beleuchtung von Zumtobel verwirklicht für uns alle Aspekte, die für einen ansprechenden Verkaufsraum notwendig sind: Bestes Licht für unsere Kunden und größtmögliche Energieeinsparung für mehr Klima- und Umweltschutz", berichtet Gerald Geiger, Leiter Bau/Energie/Technik aus der SPAR-Hauptzentrale in Salzburg.

Das für die Allgemeinbeleuchtung eingesetzte Lichtbandsystem Tecton wurde erstmals mit LEDs bestückt. Für den Kunden beinhaltet dies gleich mehrere Vorteile: Ein gutes Thermomanagement in der Leuchte garantiert eine lange Lebensdauer der Leuchtdioden und reduziert somit den Wartungsaufwand und die -kosten drastisch. Zudem schont die IR- und UV-freie Strahlung der LED die Lebensmittel. Unter Erfüllung der vertikalen und horizontalen Beleuchtungsstärken und mit einer sehr guten Lichtqualität bietet das Lichtbandsystem Tecton LED somit alle Eigenschaften für eine homogene und effiziente Grundbeleuchtung. Auch in optischer Hinsicht überzeugt Tecton LED als eine durchgehende, schmale Lichtlinie ohne unterbrechende Dunkelzonen an den Leuchtenenden.

Um Regale und Produkte optisch hervorzuheben, wurden in die multifunktionale Tecton Tragschiene auch LED-Strahler eingesetzt. Dadurch bildet die Lichtlösung im Verkaufsraum ein durchgängiges und einheitliches Erscheinungsbild. Die leistungsstarken LED-Strahler sind ein energieeffizienter Ersatz zu Hochdruck- Entladungslampen. Das im Strahlerkopf integrierte Kühlungssystem stellt außerdem eine wartungsfreie Lebensdauer von 50.000 Stunden bei 70% Lichtstrom sicher. Mit den schwenkbaren Strahlern gewinnt das Personal die notwendige Flexibilität saisonal wechselnde Warenauslagen hinreichend zu beleuchten. Die Kassenbereiche werden mit quadratischen LED-Leuchten zusätzlich aufgehellt. Konsequent über den einzelnen Gängen angeordnet unterstützen sie die Orientierung. Sogar für die Nebenräume und für die Sicherheitsbeleuchtung wurden LED-Leuchten gewählt. Das LEDDownlight Panos Infinity ist mehr als 70 Prozent effizienter als Downlights mit konventionellen Kompaktleuchtstofflampen. Bei der LED-Sicherheitsleuchte Resclite profitiert der Kunde von der geringen Anschlussleistung.

Das Innenraum-Beleuchtungskonzept des neuen Klimaschutz-Supermarkts im steirischen Murau ist identisch zu Wien zu 100% aus LEDLeuchten. "Bei diesem Markt ist es Zumtobel perfekt gelungen, eine LED-Gesamtlichtlösung in hoher Lichtqualität umzusetzen. In Zukunft wird wohl kein Weg an LED-Lichtlösungen vorbeiführen, da in dieser Technologie sehr viel Potential steckt und die Effizienz immer besser wird", erklärt Robert Lesiack, verantwortlicher Elektroplaner vom Technischen Büro Mayr. Der 743 qm große, ebenfalls ÖGNI-Gold zertifizierte Markt fügt sich mit seiner aus Stein und Holz bestehenden Fassade harmonisch in die Region des Murtales ein. Im Unterschied zu Wien wurde in Murau auch die Außenfassade beleuchtet: Die unter dem Vordach installierten LED-Lichtmodule setzen den Markt selbst bei Dunkelheit ins rechte Licht.

Weitere Informationen im Anhang!

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.