ZTE unterzeichnet Vertrag über Core Network Infrastruktur mit Vistream

Effiziente Mobilfunktechnologie sorgt für komfortablen Teilnehmer-Zugang zu GSM/UMTS-Hochgeschwindigkeitsdiensten

(PresseBox) (Düsseldorf, ) Der chinesische Telekommunikationsausrüster ZTE unterstützt Vistream, Tochter des Dortmunder Informations- und Telekommunikations- spezialisten Materna, beim Aufbau seines GSM/UMTS-Mobilfunknetzes. Das neue Netz soll den Kunden einen schnellen Zugang und einen außerordentlichen Benutzerkomfort mit GSM/UMTS-Hochgeschwindigkeitsdiensten bringen. Vistream ist der erste und führende Mobile Virtual Network Enabler/Mobile Virtual Network Operator (MVNE/MVNO) in Deutschland.

ZTE wird im Rahmen der Vereinbarung, die beide Unternehmen unterzeichneten, das gesamte technische Equipment für das Vistream Core Network mit einer Kapazität von 500.000 Teilnehmern liefern. Dieses umfasst eine reine IP-Plattform, eine ATCA (Advanced Telecommunications Computing Architecture)-Hardware-Infrastruktur und ein leistungsfähiges NGHLR (Next Generation Home Location Register)-System zum Aufbau eines großen und vereinfachten GSM/UMTS Core-Netzes. Ferner wird die Lösung Recovery-Features mit einer geografischen Datenbank umfassen, welche die Zuverlässigkeit des Netzes optimieren und die TCO (Total Cost of Ownership) für den Betreiber reduzieren sollen.

Die Zusammenarbeit mit Vistream und der Aufbau des ersten GSM/UTMS Core-Netzes in Deutschland bedeuten einen Meilenstein für ZTE. Um die besonderen Anforderungen an das Netz zu erfüllen und in einem sich ständig verändernden Markt wettbewerbsfähig zu bleiben, stattet ZTE das System für Vistream mit besonders attraktiven Features aus; so ist es u.a. gekennzeichnet durch ein einfaches Netzmanagement und problemlose Erweiterbarkeit.

Als führender MVNE in der Branche weitet Vistream sein Geschäft in verschiedenen Ländern Europas aus und kooperiert dabei mit verschiedenen Content-Anbietern. Das für seine innovativen Geschäfts- und Rentabilitätsmodelle bekannte Unternehmen hat ein umfangreiches Angebot von CS/HLR (Circled Switched/Home Location Register)-Einrichtungen und kann auf zahlreiche Intelligent Network Services Platforms zurückgreifen.

„Dieser Auftrag ist das Resultat einer zukunftsorientierten Zusammenarbeit und stellt für ZTE im Mobilfunkbereich in Europa einen weiteren wichtigen Schritt dar“, sagte Jinyun Zhu, Senior Vice President der ZTE Corporation. „Durch diese Kooperation werden wir die führende Position von ZTE im Bereich CS/HLR weiter stärken und zeigen, dass wir auch höchste Ansprüche im europäischen High-End Telekom-Markt erfüllen können. Mit diesem Referenzprojekt können wir die technologische Stärke und Lieferfähigkeit von ZTE erneut unter Beweis stellen. Wir führen derzeit Gespräche mit allen Netzbetreibern in Deutschland und erwarten in nächster Zukunft weitere Aufträge.“

„Vistream bietet innovative mobile Dienste an und ermöglicht es seinen Markenpartnern, einzigartige MVNO-Angebote in einem sehr konkurrenzorientierten Marktumfeld zu präsentieren“, sagte Jürgen Zimmer, Geschäftsführer der Vistream GmbH. „Mit den leistungsstarken Plattformen von ZTE können wir unseren Vorsprung vor den Mitbewerbern im Hinblick auf Funktionalität und Qualität halten.“

ZTE engagiert sich seit Langem in der Entwicklung der UMTS und LTE-Technik. Das Unternehmen hat in Zusammenarbeit mit dem führenden Mobilnetzbetreiber CSL Limited in Hongkong innerhalb von nur 11 Monaten das weltweit erste rein IP-basierte kommerzielle HSPA+ Netz auf SDR-Basis realisiert und mit über 2.000 Basisstationen erfolgreich in Betrieb genommen.

Basierend auf seiner innovativen Technologie und seinem hervorragenden Service gewann ZTE in Phase I der WCDMA-Ausschreibung von Unicom in China große Aufträge. Das Unternehmen ist mit seinen Produkten jetzt in mehr als der Hälfte der chinesischen Provinzen vertreten, u. a. in Guangdong, Fujian, Shandong und Tianjin. In den genannten, bereits erschlossenen Provinzen, unterstützte ZTE Unicom beim erfolgreichen Abschluss des WCDMA-Netzaufbaus der Phase I.

Darüber hinaus lieferte ZTE hohe Stückzahlen von UMTS-Produkten in verschiedene andere Märkte, u. a. nach Hongkong, in die Türkei, nach Usbekistan, Weißrussland und Indonesien. Das führende Marktforschungsinstitut IDC schrieb in seinem kürzlich veröffentlichten Report mit dem Titel Leveraging Next-Generation HLR Solutions, dass „ZTE eine wesentliche Rolle als führender Anbieter im Next-Generation HLR-Markt spielt.“

ZTE Deutschland GmbH

ZTE Corporation
ZTE ist ein weltweit führender Entwickler, Hersteller und Anbieter von modernster Telekommunikationstechnik und Netzwerklösungen. Mit seiner umfassenden Produktpalette und seinem breiten Dienstleistungsangebot deckt das Unternehmen nahezu alle Anforderungen des Telekommunikationsmarktes ab. ZTE liefert anwenderoptimierte innovative Produkte für feste und mobile Netze rund um den Erdball in über 135 Länder, die maßgeblich die Zukunft der weltweiten Kommunikation mitgestalten. Darüber hinaus spielt das Unternehmen eine wichtige Rolle in einer Reihe internationaler Gremien zur Entwicklung neuer Telekommunikationsstandards.

ZTE ist der größte chinesische Telekommunikationsausrüster, der an der Börse notiert ist; die Aktien des Unternehmens werden an den Börsen in Hongkong und Shenzhen gehandelt. ZTE wurde 2006 von der Business Week in die Liste der „20 Topmarken Chinas“ aufgenommen. Frost & Sullivan hat das Unternehmen im Rahmen seiner „2007 Asia Pacific ICT Awards“ als “Most Promising Vendor of the Year” ausgezeichnet. Von der internationalen Marktforschungsgesellschaft IDC wurde ZTE im Jahre 2007 als einer der am schnellsten wachsenden Anbieter von Telekommunikationstechnik- und lösungen unter den weltweiten großen Telekommunikationsausrüstern gelistet.

Weitere Informationen finden Sie unter www.zte.com.cn.


Vistream GmbH
Als erstes Unternehmen im deutschen Mobilfunkmarkt versteht sich Vistream als echter Mobile Virtual Network Enabler (MVNE) und übernimmt damit für seine Kunden aus verschiedenen Bereichen der Industrie die Rolle eines mobilen Netzbetreibers. Vistream deckt die komplette Wertschöpfungskette im Mobilmarkt ab, einschließlich Logistik, Endkundensupport sowie flexible und innovative technische Lösungen für GSM und UMTS, die individuelle Produkt- und Tarifangebote ermöglichen. Für sein Angebot von MVNE-Diensten als Komplettangebot greift Vistream im Rahmen einer vertraglichen Vereinbarung mit dem etablierten Netzbetreiber E-Plus auf dessen Basisstationen und Mobilnetzlizenz zu. Das Angebot von Vistream enthält mehr als nur Consulting-Leistungen oder technische Infrastruktur. Das Unternehmen baut auf sein eigenes Core-Netz mit Switch, HLR, SIM-Karten, Intelligent Network, Abrechnungsfunktionen und Mehrwertdiensten. Das Unternehmen ist Eigentümer des Mobilnetz-Nummernbereiches +491570. Die Vistream GmbH ist eine 100%ige Tochter des Softwarehauses MATERNA GmbH Information und Communications GmbH in Dortmund. Aktuelle Markenpartner sind Avantaje, envacom, eteleon, igge & ko, Netcologne, PAM Mobile, sdt.net, solomo, SunSim, SüdkurierTel, TelDaFax, Telogic, TNG, Tourist Mobile und VdK Telecom.

Weitere Informationen finden Sie unter www.vistream.de.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.