+++ 807.933 Pressemeldungen +++ 33.634 Newsrooms +++ 6.000 Medien +++

ZTE Highlights vom MWC 2016 - von 5G bis hin zu Cloud Works

(PresseBox) (Düsseldorf, ) ZTE, international führender Anbieter von Lösungen für die Telekommunikationsbranche sowie für Unternehmens- und Privatkunden im Bereich mobiles Internet, blickt auf einen äußerst erfolgreichen Mobile World Congress 2016 (MWC) zurück. Das Unternehmen hat im Rahmen seiner M-ICT Strategie eine Reihe innovativer Highlight-Produkte und -Lösungen vorgestellt. Ein wichtiges Schwerpunktthema war die Vorstellung und Demonstration neuer Technologien und Lösungen für 5G.

ZTE treibt 5G voran: Auszeichnung für Pre5G Massiv MIMO-Technologie

Mit neuen Produkten aus dem Pre5G- und 5G-Bereich fördert ZTE sowohl die voranschreitende 5G-Standardisierung als auch die Anwendung von 5G-Schlüsseltechnologien. ZTE schafft damit die Voraussetzungen, dass Netzbetreiber auch in den kommenden Jahren den kontinuierlich steigenden Traffic in ihren Netzen zukunftssicher managen können. Dafür demonstrierte ZTE auf dem MWC 2016 in Barcelona seine Pre5G Massiv MIMO (Massive Multiple Input, Multiple Output) -Technologie. Mit gleich zwei Auszeichnungen avancierte diese auf dem MWC zu einem Top-Thema: Bei den Global Mobile Awards 2016 erhielt die Pre5G Massiv MIMO-Technologie von ZTE sowohl den „Best Mobile Technology Breakthrough Award“ als auch eine Würdigung als „Outstanding Overall Mobile Technology-The CTO’s Choice 2016“. ZTE entwickelte seine Pre5G MIMO-Technologie, um die kontinuierlich steigenden Anforderungen an Kapazitätserweiterungen zu erfüllen, eine lückenlose Netzabdeckung zu erreichen und die Netzqualität durchgängig zu verbessern.

Gemeinsam mit dem Partner Korea Telecom präsentierte ZTE die kurz vor der kommerziellen Verfügbarkeit stehende Pre5G MIMO-Basisstation, die die vorhandene Funkspektrum-Effizienz in 4G-Netzen um das Vier- bis Sechsfache erhöht. Weiterhin stellte das Unternehmen neue Pre5G-Schlüsseltechnologien wie Multi-User Shared Access und Ultra Dense Network (UND) vor.

Neue 5G-Prototypen und –Systeme

Mit dem Partner China Mobile stellte ZTE auf dem MWC darüber hinaus auch seinen neuesten 5G-Hochfrequenz Prototypen vor. Das kompakte Design mit Hochfrequenz- und Ultra-Breitbandfähigkeit optimiert die Leistung und bietet eine Multi-User Multiple Input Multiple Output (MU-MIMO)-Spitzen-Bitrate von sagenhaften 10 Gbps+. Zudem wird Beamforming-Technologie (Strahlausrichtung) verwendet. Die Hochfrequenzkommunikation gilt als entscheidender Technologiebereich für die Entwicklung von 5G.

Ebenfalls mit China Mobile konnte ZTE in Barcelona auch ein weiteres neues 5G-Netzwerksegment--System vorstellen. Dieses neue Konzept zielt auf die Gestaltung der zukünftigen 5G-orientierten Netzwerkarchitektur ab. Der Prototyp ermöglicht 5G-Netzwerkdienst-Segmentbereitstellung wodurch sich die Netzwerke der Zukunft flexibler, wirtschaftlicher und hocheffizienter gestalten. Sie passt sich an die komplexen Anforderungen eines Multisystems, unterschiedlicher Szenarien und Geschäftsformen an, so dass sich digitale Mobilfunkdienste in Zukunft besser unterstützen lassen.

Partnerschaften zum Netzausbau

ZTE engagiert sich über strategische Partnerschaften mit Netzbetreibern intensiv für den Netzausbau. So konnte das Unternehmen auf dem MWC gemeinsam mit Hutchison Drei Austria die Unterzeichnung einer Absichtserklärung zur Errichtung des ersten Pre5G-Versuchsstandorts in Europa verkünden. Eine weitere Erfolgsmeldung über den erfolgreichen Abschluss eines optischen 400G-Übertragungstest verkündete ZTE gemeinsam mit dem Partner T-Mobile Austria.

Innovativer Videodienst durch die 4K Settop-Box (STB)

Die zunehmende Verfügbarkeit Cloud-basierter Big-Video-Dienste rückte auf dem MWC auch 4K und 8K Ultra-High Definition (HD) Video- und Augmented Reality/Virtual Reality-Technologien in den Mittelpunkt. Dazu präsentierte ZTE auf der Messe nicht nur ein neues „Big Video White Paper“, das Entwicklungsfeatures, Herausforderungen für Netzbetreiber und Lösungsvorschläge beschreibt und analysiert, sondern auch gleich eine neue Ultra High Definition Hybrid Settop-Box B820C-A10 für ein verbessertes Fernseherlebnis.

Cloud Works von ZTE für den Aufbau konvergenter (PaaS)-Systeme

Mit Cloud Works stellte ZTE in Barcelona auch seine neueste Cloud-Lösung vor. Sie unterstützt Netzbetreiber durch automatische Entwicklung, Koordinierung, Einführung und Durchführung von IKT-Applikationen beim Aufbau eines konvergenten Platform-as-a-Service (PaaS)-Systems. Die Lösung fördert die Transformation der Netze von privaten Einrichtungen zu Cloud-basierten und gemeinsam nutzbaren Einrichtungen.

Innovation für die Smart City

ZTE unterstrich in Barcelona auch seine Vorreiterrolle beim Thema Smart City. Im Rahmen der mit über 200 Zuhörern sehr gut besuchten Veranstaltung „Smart Cities Sustainability“ nutzte Jane Chen, CIO von ZTE, auf dem MWC die Gelegenheit, neue Innovationen von ZTE im Smart City-Umfeld vorzustellen. Mit der Neugründung „ZTE Smart City“ engagiert sich ZTE bereits in weltweit 40 Ländern für das Thema und leitet oder beteiligt sich in mehr als 140 Städten am Aufbau von Smart-City-Projekten. Damit gehört das Unternehmen zu den wichtigsten Teilnehmern und Förderer des weltweiten Smart-City-Aufbaus.

Neue OTN-Lösung für Fronthaul-Netze

Ein weiteres neues Produkt zeigte ZTE mit dem Optical Transport Network (OTN) ZXMP M721 OD61. Diese für Fronthaul-Netze optimierte OTN-Lösung unterstützt 60 G Bandbreite, mehrere Service Access Points und erlaubt eine effiziente Verbindung von Basisband-Einheiten (Baseband Units, BBU) und Remote-Funkeinheiten (Remote Radio Units, RRU) mit der CPRI-Schnittstelle. ZXMP M721 OD61 unterstützt als schnelle, kompakte und intelligente Lösung Netzbetreiber bei der Bewältigung der aktuellen Herausforderungen im Umfeld der Entwicklung von Mobilnetzen. Sie erfüllt die kontinuierlich steigenden Common Public Radio Interface (CPRI) Service-Bearing-Anforderungen, die durch den zentralisierten BBU-Einsatz verursacht werden.

 

Website Promotion

Über die ZTE Deutschland GmbH

ZTE ist ein Anbieter von modernen Telekommunikationssystemen, mobilen Endgeräten und Netzwerklösungen für Mobilfunkbetreiber, Unternehmen, öffentliche Einrichtungen und private Anwender. Auf Basis seiner M-ICT-Strategie hat sich ZTE dem Anspruch verpflichtet, Kunden integrierte durchgängige Innovationen mit Spitzenleistungen und Mehrwert im Rahmen der Verschmelzung zwischen dem Telekommunikationsbereich und Informationstechnologiesektor bereitzustellen. ZTE ist an den Börsen Hongkong und Shenzhen notiert (H-Aktienkürzel 0763.HK / A-Aktienkürzel 000063.SZ) und liefert anwenderoptimierte Produkte und Services an über 500 Netzbetreiber in mehr als 160 Ländern. ZTE investiert zehn Prozent seines Jahresumsatzes in Forschung und Entwicklung und spielt eine wichtige Rolle in einer Reihe internationaler Gremien zur Entwicklung internationaler Standards. Als Unternehmen, das der Corporate Social Responsibility (CSR) große Bedeutung beimisst, ist ZTE Mitglied des UN-Netzwerkes Global Compact. Weitere Informationen finden Sie unter www.zte-deutschland.de oder unter www.twitter.com/....

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo rechts) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton und Informationsmaterialien. Die unn | UNITED NEWS NETWORK GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit.
Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.
Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die unn | UNITED NEWS NETWORK GmbH gestattet.

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.