Ovum: ZTE ist drittgrößter Anbieter im weltweiten Markt für optische Netze

(PresseBox) (Düsseldorf, ) Der chinesische Telekommunikationsausrüster ZTE wird im neuesten Report der Industrieanalysten-Firma Ovum als drittgrößter Anbieter im globalen Markt für optische Netze (ON) genannt. ZTE meldet für das 1. Quartal 2010 die größten Zuwächse und eine starke Zunahme der Gesamtumsätze. Das Unternehmen machte damit einen großen Sprung nach vorne, nachdem es im 1. Quartal 2009 noch als siebtgrößter Anbieter geführt wurde.

Nach dem neuesten Report von Ovum mit dem Titel "Market Share: 1Q10 optical networks, global and regional" verzeichneten viele der zehn größten ON-Anbieter Umsatzrückgänge im zweistelligen Bereich gegenüber dem 1. Quartal 2009. ZTE verzeichnete als einziger Anbieter im 1. Quartal 2010 einen Umsatzzuwachs von 33 Prozent im Vergleich zum gleichen Vorjahreszeitraum.

Weltweit gingen die Investitionen im Bereich der optischen Netze im 1. Quartal 2010 auf 3,2 Milliarden US-Dollar zurück, was einen Rückgang von acht Prozent gegenüber dem gleichen Vorjahreszeitraum darstellt. Während die Region Asien-Pazifik relativ stabil erscheint und die Ausgaben in Nordamerika offensichtlich wieder einen Aufwärtstrend zeigen, sind die Regionen EMEA und SCA weiterhin relativ schwach.

Der Ovum-Report berichtete weiterhin, dass nur Cisco und ZTE gegenüber dem Vorjahresquartal ein Wachstum auswiesen. Hierbei hatte ZTE das beste Ergebnis für das erste Quartal dieses Jahres aufgrund eines Großauftrags für Backhaul-PTN-Produkte für das 3G-Netz von China Mobile. "Viele Anbieter haben von dem Bedarf der Netzbetreiber profitiert, ihre mobilen Backhaul-Netze für den Breitbandverkehr, neue Dienste und neue Geräte nachzurüsten. In dieser Hinsicht war die Wettbewerbsposition von ZTE im chinesischen Markt ein starkes Plus für das Ergebnis im 1. Quartal 2010", kommentierte Matt Walker, Principal Analyse, Network Infrastructure Team bei Ovum.

"ZTE hat 2009 große Fortschritte in den Marktsegmenten für optische Netze erzielt, besonders im PTN-Markt, wo das Unternehmen einen Riesenauftrag im Rahmen der PTN-Ausschreibung von China Mobile gewann. Dieses gigantische Netzwerkprojekt hatte ein striktes Anforderungsprofil und der Gewinn dieses Auftrags bedeutet eine wichtige Bestätigung für ZTE und seine Kunden. PTN-Ausrüstung von ZTE wird in großem Umfang in Ländern des asiatischpazifischen Raums sowie von mehreren Mobilnetzbetreibern (MTOs) in Europa und Amerika eingesetzt", sagte Fan Xiaobing, General Manager für die Bearer Network-Produktlinie von ZTE.

ZTE Deutschland GmbH

ZTE ist einer der weltweit führenden Entwickler, Hersteller und Anbieter von modernster Telekommunikationstechnik und Netzwerk€lösungen. Mit seiner umfassenden Produktpalette und seinem breiten Dienstleistungsangebot deckt das Unternehmen nahezu alle Bereiche des Telekommunikationsmarktes - Wireline, Wireless, Service und Terminals - ab. ZTE liefert anwenderoptimierte innovative Produkte für feste und mobile Netze an über 500 Netzbetreiber in über 140 Ländern und unterstützt sie dabei, die sich ständig verändernden Anforderungen ihrer Kunden zu erfüllen und gleichzeitig ihr Geschäftsergebnis zu optimieren. Das Unternehmen investiert zehn Prozent seines Umsatzes in Forschung und Entwicklung und spielt eine wichtige Rolle in einer Reihe internationaler Gremien zur Entwicklung neuer Telekommunikationsstandards. Als Unternehmen, das der Corporate Social Responsibility (CSR) große Bedeutung beimisst, ist ZTE seit 2009 Mitglied des UN-Netzwerkes Global Compact. ZTE ist der größte chinesische Telekommunikationsausrüster, der an der Börse notiert ist; die Aktien des Unternehmens werden an den Börsen in Hongkong und Shenzhen gehandelt. Weitere Informationen finden Sie unter www.zte-deutschland.de

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.