Fachleute im "Zukunftsforum Öffentliche Sicherheit" (ZÖS) wollen ihre Aktivitäten ausbauen

(PresseBox) (Berlin, ) Vom Stromausfall bis zu Terroranschlägen - etwa 80 Parlamentarier, Ministerialbeamte, Sicherheitsexperten und Medienvertreter sind der ersten presse-öffentlichen Einladung des gemeinnützigen "Zukunftsforums Öffentliche Sicherheit" in die Landesvertretung Sachsen-Anhalts in Berlin gefolgt. Das Forum geht auf eine überfraktionelle Initiative der zuständigen Abgeordneten im Innenausschuss des 16. Deutschen Bundestages zurück.

Ziel ist, den Akteuren aus Behörden und Organisationen mit Sicherheitsaufgaben, Politik, Wirtschaft und Wissenschaft einen transparenten und auf Dauer angelegten Kommunikationsraum für den Transfer von Wissen, Positionen und Bedarf in den Feldern Bevölkerungs- bzw. Katastrophenschutz und Öffentlicher Sicherheit zu bieten. Ein thematischer Schwerpunkt wird derzeit auf "Risiko- und Krisenkommunikation" gelegt. "Es ist an der Zeit, eine größere öffentliche Diskussion anzustoßen", so der stellvertretende Vorsitzende des Forums, Axel Dechamps.

Für die nächste Veranstaltung im November hat sich als Diskutant Innenstaatssekretär Klaus-Dieter Fritsche angesagt. Zunehmend, so heißt es, erkundigten sich ausländische Delegationen, etwa aus China, nach diesem Interaktionsmodell.

ZIEGERT CONCEPT WERBUNG · DESIGN · PR

Köhler & Ziegert, Public Relations Berlin - Bonn, bieten mit den Standorten Berlin und Bonn die ganze Bandbreite an PR-Dienstleistungen aus einer Hand an. Enge Kontakte bestehen zu relevanten Ansprechpartnern an beiden Dienstsitzen der Bundesregierung. Schwerpunkte liegen in der Berichterstattung und PR-Arbeit zu Innerer und Äußerer Sicherheit, Bevölkerungsschutz und Katastrophenhilfe sowie der redaktionellen und werblichen Unterstützung namhafter Unternehmen und Verbände der sicherheits- und wehrtechnischen Industrie, der Bio-Branche, des ITK- und Public Affairs-Sektors.

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.