Fit für internationale Logistik

Online-Informationsveranstaltung zum englischsprachigen Fernstudium Logistics - International Management & Consulting MBA an der Hochschule Ludwigshafen

(PresseBox) (Ludwigshafen/Koblenz, ) Am Freitag, den 18. März um 18:00 Uhr können alle Fernstudieninteressierten bei einem Online-Meeting das berufsintegrierte Fernstudium Logistics – International Management & Consulting MBA persönlich kennen lernen. Sabine Scheckenbach, Studiengangsleiterin des Fernstudienprogramms und Professorin der Hochschule Ludwigshafen, wird live die Studieninhalte und den Ablauf des viersemestrigen, rein englischsprachigen Masterstudiums vorstellen. Auch Koordinatorin Iris Zimmermann informiert und berät persönlich zu Organisation und Bewerbung. Mit der Anmeldung bei Iris.Zimmermann@hs-lu.de erhalten Interessenten den Link zum virtuellen Meeting-Raum.  

Logistik zählt zu den drei bedeutendsten Wirtschaftsbereichen Deutschlands. „Logistik sorgt für Lebensqualität in unserer modernen, globalisierten Gesellschaft. Im Jahr 2015 erwirtschafteten knapp 3 Millionen Beschäftigte einen Umsatz von rund 240 Millionen Euro. Als Berufsfeld bietet die Logistik zahlreiche spannende, herausfordernde Möglichkeiten“, so die Bundesvereinigung Logistik zum Tag der Logistik 2016. Das Fernstudium Logistics – International Management & Consulting MBA richtet sich an Berufstätige, die sich berufsbegleitend für eine internationale Karriere in der Logistik qualifizieren möchten. Sie erwerben die Fähigkeiten, um am internationalen Markt agieren zu können – hier gilt es Material- und Warenflüsse ebenso zu koordinieren und gestalten wie Informations- und Geldflüsse. Der international und interdisziplinär ausgerichtete Fernstudiengang vermittelt zum einen die klassischen Logistikbereiche Betriebswirtschaft, IT und Technologie. Darüber hinaus erwerben die Studierenden, Management- und Consulting-Grundlagen und deren Anwendung auf internationale Fragestellungen.

Das Fernstudium besteht einerseits aus Selbststudienphasen anhand von E-Learning Studienmaterial und Übungen auf einer Lernplattform. Zudem kommen die Studierenden in einer 8-10-tägigen Präsenzveranstaltung pro Semester – in den drei ersten Semestern -

an der Hochschule Ludwigshafen am Rhein zusammen. Hier wenden sie im Diskurs mit den Dozenten Wissen an und tauschen Erfahrungen aus. Auch Modulprüfungen absolvieren sie während der Präsenzphasen. Das vierte Semester dient der Erstellung der Masterthesis. Eine Weiterqualifizierung per Fernstudium stellt für Berufstätige eine ideale Form der Weiterbildung dar – sowohl aus Arbeitgeber- als auch aus Arbeitnehmersicht. Die Fernstudierenden schätzen vor allem die hohe Flexibilität dieser Studienform, denn sie können weitgehend selbst bestimmen, wann, wo und wie lange sie lernen möchten.

Die Lehrsprache des Studienangebots ist ausschließlich Englisch. Das Studienprogramm ist akkreditiert – der MBA-Abschluss ist international anerkannt. Die Hochschule Ludwigshafen am Rhein führt den Fernstudiengang in Kooperation mit der Zentralstelle für Fernstudien an Fachhochschulen (ZFH) durch. Bei der ZFH können sich Interessenten ab dem 01. April für das Wintersemester 2016/17 bewerben. Neben Absolventen eines Bachelor-Studiums spricht das Studienangebot beruflich Qualifizierte ohne Erststudienabschluss an. Unter bestimmten Voraussetzungen können diese über eine Eignungsprüfung zum Studium zugelassen werden. Vorprüfungen der Bewerbungsunterlagen bzw. persönliche Beratungstermine sind bei Iris Zimmermann bzw. der ZFH vereinbar.

Weitere Informationen: www.zfh.de/mba/logistics und www.mba-limc.de

Online-Anmeldung ab 01. April unter: www.zfh.de/application/
Diese Pressemitteilung posten:

Über Zentralstelle für Fernstudien an Fachhochschulen

Die ZFH - Zentralstelle für Fernstudien an Fachhochschulen ist eine zentrale wissenschaftliche Einrichtung des Landes Rheinland-Pfalz mit Sitz in Koblenz. Auf der Grundlage eines Staatsvertrages der Bundesländer Rheinland-Pfalz, Hessen und Saarland kooperiert sie seit 1998 mit den 13 Fach-/Hochschulen der drei Länder und bildet mit ihnen gemeinsam den ZFH-Fernstudienverbund. Darüber hinaus kooperiert die ZFH mit weiteren Fach-/Hochschulen aus Bayern, Berlin, Brandenburg und Nordrhein-Westfalen. Das erfahrene Team der ZFH fördert und unterstützt die Hochschulen bei der Entwicklung und Durchführung ihrer Fernstudienangebote. Mit einem Repertoire von über 60 berufsbegleitenden Fernstudienangeboten in betriebswirtschaftlichen, technischen und sozialwissenschaftlichen Fachrichtungen ist der ZFH-Fernstudienverbund bundesweit größter Anbieter von Fernstudiengängen an Fach-/Hochschulen mit akkreditiertem Abschluss. Alle ZFH-Fernstudiengänge mit dem akademischen Ziel des Bachelor- oder Masterabschlusses sind von den Akkreditierungsagenturen AQAS, ZEvA, ACQUIN, AHPGS bzw. FIBAA zertifiziert und somit international anerkannt. Neben den Bachelor- und Masterstudiengängen besteht auch ein umfangreiches Angebot an Weiterbildungsmodulen mit Hochschulzertifikat. Derzeit sind über 5700 Fernstudierende an den Fach-/Hochschulen des ZFH-Verbunds eingeschrieben.

Weitere Pressemitteilungen dieses Herausgebers

Disclaimer