YOKOHAMA komplettiert Hattrick in der VLN

Bonk Motorsport holt sich nun auch offiziell den Meistertitel

(PresseBox) (Düsseldorf, ) Rein rechnerisch war die Meisterfrage in der VLN Langstreckenmeisterschaft Nürburgring schon nach dem neunten und vorletzten Lauf entschieden gewesen: Das YOKOHAMA-bereifte Z4 Coupé von Bonk Motorsport (SP3, 1750 bis 2000 ccm) hatte bereits soweit in Führung gelegen, dass es keinen Doktor der Mathematik benötigte, um dessen Uneinholbarkeit nachzuweisen. Nach dem 35. DMV Münsterlandpokal, wie das finale VLN-Rennevent am 30. Oktober offiziell hieß, ist es nun auch amtlich: Trotz eines technischen Ausfalls sind die Bonk-Piloten Wolf Silvester (Nürnberg) und Mario Merten (Nürburg) Champions in der Gesamttabelle.

Großer Jubel herrschte auch beim YOKOHAMA-Reifenservice, der nicht wenige der insgesamt rund 200 Fahrzeuge in der VLN ausrüstete. Für Manfred Theisen, den Motorsportleiter des Reifenherstellers, war es ein bewegender Moment: "Mit dem Gewinn der Meisterschaft durch Bonk Motorsport fährt nun bereits im dritten Jahr in Folge eines unserer Partnerfahrzeug auf den obersten Platz des Treppchens." 2008 und 2009 hatte das Unternehmen an der Seite von Black Falcon den Titel errungen. Das Team zeigte auch 2010 eine gute Performance, schaffte es jedoch nicht ganz an die Spitze. Der BMW Z4 von Bonk verwendet den gleichen Reifen-Typ, der auch in der YOKOHAMA-Partnerserie FIA WTCC zum Einsatz kommt, die Dimension beträgt 240/610 R17. Diese Größe liegt ziemlich genau im Mittelfeld, wenn man die von den Japanern in der VLN eingesetzten Reifen betrachtet. Die Bandbreite reicht von 190 Millimeter Breite und 15 Zoll bis hin zu 330 Millimeter bei 18 Zoll.

"Das wirklich Einmalige bei YOKOHAMA jedoch ist der großartige Service, die Jungs sind an der Strecke wirklich immer für einen da", erklärte Teamchef Michael Bonk. Wie beim ATS Formel-3-Cup und weiteren Rennserien liefert YOKOHAMA in der VLN nicht nur das blanke Material, sondern bietet darüber hinaus einen Montageservice an der Strecke an. Zudem beraten die Reifentechniker die Teams bei ihrem Setup. Hier zeigt das japanische Unternehmen seine ganze Kompetenz und Erfahrung aus dem Rennsport, in dem es seit Jahrzehnten weltweit aktiv ist.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.