„Mails to Space“: Yahoo! schickt tausende Weltraumgrüße ins All!

Über 5.000 User bestätigen in der Yahoo! Online-Umfrage den Wunsch, eine Botschaft in den Weltraum zu senden

(PresseBox) (München, ) Endlich ist es soweit: Am heutigen Montag, um 15 Uhr, schickt Yahoo! die im Rahmen der Aktion „Mails to Space“ eingegangenen E-Mails in den Weltraum. Tausende User sind dem Aufruf von Yahoo! gefolgt und haben ihre persönliche Weltraumbotschaft an Yahoo! gesendet. Dass die Kontaktaufnahme mit Außerirdischen nach wie vor zu den größten Faszinationen der Menschheit gehört, bestätigt die parallel zur Aktion durchgeführte Yahoo! Online-Umfrage: Drei Viertel (73 Prozent) der 5.536 befragten Internetnutzer träumen davon, eine persönliche Botschaft ins All senden und auf diese Weise Kontakt mit Außerirdischen aufnehmen zu können. Die Resonanz auf die Aktion „Mails to Space“ ist entsprechend: 3.158 E-Mails aus ganz Europa gingen in vielen unterschiedlichen Sprachen bei Yahoo! ein. Die meisten User richten ihre Foto-Grüße direkt an Außerirdische. Viele von ihnen nutzen bereits Yahoo! FotoMail, um ganze Fotoalben in einer Mail versenden zu können.

Der Wunsch nach einer Weltraumbotschaft
Über 80 Prozent der Internetnutzer glauben nach der aktuellen „Mails to Space“-Umfrage an außerirdisches Leben. Knapp drei Viertel der Befragten (73 Prozent) wünschen sich, ganz einfach per E-Mail mit Bewohnern von einem anderen Stern Kontakt aufnehmen und eine persönliche Botschaft ins All senden zu können. An erster Stelle rangiert dabei der Wunsch, Grüße in den Weltraum zu übermitteln (45 Prozent), dicht gefolgt von Fragen zur Herkunft und dem Leben der Außerirdischen (39 Prozent) sowie die Übersendung des eigenen Passfotos (17 Prozent). Einige Wenige hoffen sogar auf intergalaktischen Reichtum und würden ihre Kontonummer ins All senden (drei Prozent). Bei einem direkten Aufeinandertreffen mit Außerirdischen wären für die meisten Nutzer Fragen nach dem Herkunftsplaneten (73 Prozent), dem Grund des Besuches (64 Prozent) sowie den Weltraum-Technologien (62 Prozent) am wichtigsten. Sieben Prozent wünschen sich sogar ein Date mit einem Weltraumlebewesen. Gäbe es eine Möglichkeit, einen Planeten in unserem Sonnensystem zu besuchen, wäre der Mars das Ausflugsziel Nummer Eins (22 Prozent), gefolgt vom Saturn (zehn Prozent) und der Venus (acht Prozent).

Das erwartet die Außerirdischen
Mit der Aktion „Mails to Space“ ermöglicht Yahoo! erstmals jedem Internetnutzer, sich im Weltraum zu verewigen. Dafür konnten die User bis zum 6. September ihre persönlichen E-Mails mit Fotos und Botschaften an Yahoo! schicken. Die Resonanz auf diesen Aufruf war überragend: Tausende Mails aus ganz Europa gingen beim Internetunternehmen ein. Alle Teilnehmer wollten die einmalige Chance nutzen und eine persönliche Botschaft ins All senden, sei es auf Deutsch, Englisch, Französisch, Türkisch oder gar auf Chinesisch.

„Es ist phantastisch, dass so viele Nutzer unserem Aufruf gefolgt sind und ihre Fotos und Botschaften an Yahoo! geschickt haben. Der Moment des Mail-Versands ist nun besonders spannend, auch wenn wir fast 23 Jahre auf eine Antwort warten müssen,“ kommentiert Patricia Rohde, Unternehmenssprecherin Yahoo! Deutschland die heutige Aktion in Weilheim.

Die Inhalte der eingegangenen Mails sind vielfältig: Die meisten Teilnehmer der Aktion nutzen die Gelegenheit, um Grußbotschaften an die Bewohner des Universums zu übermitteln. Vor allem der beliebte Weltraumgnom E.T. darf sich nach dieser Aktion über reichlich Gruß-Mails freuen. Viele User nutzen die Aktion, um den potentiellen Empfängern zu zeigen, dass auf der Erde durchaus intelligentes Leben existiert. Sie senden wissenschaftliche Erkenntnisse wie Einsteins Formel zur Relativitätstheorie ins All. Der mit Abstand beliebteste Anhang aller bei Yahoo! eingegangen E-Mails sind jedoch Fotos – mit den verschiedensten Motiven. So können sich die Außerirdischen demnächst an zahlreichen Familien- und Tierfotos erfreuen und sich so ihr eigenes Bild vom Leben auf dem blauen Planeten machen. Viele Internetnutzer haben für ihre Weltraumbotschaften bereits den neuen und kostenlosen Dienst Yahoo! FotoMail genutzt und damit ganze Fotoalben mit zahlreichen Bildern in nur einer Mail versandt.

Ins All übermittelt werden die von Yahoo! gesammelten E-Mails am heutigen Montag, den 12. September 2005, über eine der größten Parabolantennen der Welt. 30 Meter misst die Anlage des Deutschen Zentrums für Luft- und Raumfahrt in Weilheim. Betreut wird der Weltraumversand in Weilheim von AMSAT Deutschland e.V., einem Zusammenschluss von Wissenschaftlern, Technik-, Funk- und Raumfahrtbegeisterten, die Satelliten privat und ehrenamtlich als Forschungsplattformen entwickeln, bauen und betreiben.

Weitere Informationen zu Yahoo! FotoMail unter http://de.photomail.mail.yahoo.com

Druckfähiges Bildmaterial finden Sie unter http://yahoo.enpress.de/...

Mehr Informationen zu Yahoo! finden Sie unter
http://de.docs.yahoo.com/...

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.